Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag CA Flag EU Flag CN
    Von

Audi hat die italienische Motorradmarke Ducati übernommen. Ein Ziel, das VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch nach eigener Aussage schon seit 33 Jahren verfolgt. Damit kann der Premiumhersteller seinen Rivalen BMW jetzt auch auf zwei Rädern attackieren. Im vergangenen Jahr hat Ducati rund 42.000 Motorräder verkauft und einen Umsatz von 480 Millionen Euro erzielt.

Allerdings lieferte BMW im vergangenen Jahr 104.286 motorisierte Zweiräder aus. In den vergangenen vier Jahren verdoppelten sie ihren Marktanteil in der Hubraumklasse über 500 Kubikzentimeter. Zusammen mit der Marke Husqvarna erzielte die BMW-Motorradsparte 2011 einen Umsatz von 1,4 Milliarden Euro. Allgemein gilt das Motorradgeschäft als schwierig, der Markt in Europa hat sich in den letzten Jahren halbiert.

Der Motorradfan Piëch, der bekanntlich nicht gern Zweiter ist, hat also noch eine Menge Arbeit und eine große Herausforderung vor sich. Aber davor hat er sich ja noch nie gescheut.

comments powered by Disqus
Das könnte Sie auch interessieren:
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
15701
Zugriffe
Volvo wird keine neuen Dieselmotoren mehr entwickeln. Laut Volvo-Chef Hakan Samuelsson will die Marke stattdessen verstärkt auf Elektroantrieb setzen und sich mit Tesla messen.
10858
Zugriffe
Bei Schaeffler hat es eine Explosion gegeben, bei der mehrere Menschen schwer verletzt worden sind.
10292
Zugriffe
Der 'Volkswagen und Audi Partnerverband' geht auf Konfrontationskurs zum Hersteller. Grund sind neue Audi-Verträge. Ähnliches könnte bei anderen Konzernmarken folgen. Die Liste der Kritikpunkte ist lang.
9100
Zugriffe
Es ist nicht Bosch und auch nicht Conti: Mit Delphi gehen die Kooperationspartner BMW, Intel und Mobileye ins Rennen. Der Zulieferer soll künftig die Technik zum autonomen Fahren bündeln und bereitstellen.
6647
Zugriffe
Es ist das aktuell schnellste Elektroauto der Welt. Die 1-Megawatt-Leistung des EP9 entspricht 1.360 PS und sorgt für eine Höchstgeschwindigkeit von 313 km/h. Und so schnell war der EP9...
6634
Zugriffe
Bundeskanzlerin Angela Merkel glaubt nicht mehr daran, dass bis 2020 eine Million Elektroautos in Deutschland zugelassen sein werden. Die Grünen nennen das Eingeständnis eine "Bankrotterklärung".
5921
Zugriffe
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart bestätigt nun erstmals offiziell, dass sie ein Ermittlungsverfahren gegen den heutigen VW-Chef Matthias Müller eröffnet hat.
5271
Zugriffe
Nach den Vorträgen der Vorstände hatten Kleinaktionäre und Aktionärsschützer Rederecht, das sie zu teilweise deftigen Beiträgen nutzten.
5165
Zugriffe
Der Ampera-e ist ein Prestigeprojekt für Opel – ein alltagstaugliches Elektroauto. Nur kaufen kann man ihn leider nicht.
5015
Zugriffe
Das Jahr 2017 hat für Audi nicht gut begonnen. Auf der Hauptversammlung werden die Aktionäre Antworten auf die drängendsten Fragen fordern.