Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN

Blog:

Audi attackiert auf zwei Rädern

Autor:

swimmelbuecker@craincom.de
Der gelernte Journalist begann seine Karriere beim Fachmagazin Auto Zeitung, wo er sein Interesse an Autos mit dem Spaß am Schreiben verbinden konnte. Seit 2010 arbeitet er als Online-Redakteur für die Automobilwoche.

Audi hat die italienische Motorradmarke Ducati übernommen. Ein Ziel, das VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch nach eigener Aussage schon seit 33 Jahren verfolgt. Damit kann der Premiumhersteller seinen Rivalen BMW jetzt auch auf zwei Rädern attackieren. Im vergangenen Jahr hat Ducati rund 42.000 Motorräder verkauft und einen Umsatz von 480 Millionen Euro erzielt.

Allerdings lieferte BMW im vergangenen Jahr 104.286 motorisierte Zweiräder aus. In den vergangenen vier Jahren verdoppelten sie ihren Marktanteil in der Hubraumklasse über 500 Kubikzentimeter. Zusammen mit der Marke Husqvarna erzielte die BMW-Motorradsparte 2011 einen Umsatz von 1,4 Milliarden Euro. Allgemein gilt das Motorradgeschäft als schwierig, der Markt in Europa hat sich in den letzten Jahren halbiert.

Der Motorradfan Piëch, der bekanntlich nicht gern Zweiter ist, hat also noch eine Menge Arbeit und eine große Herausforderung vor sich. Aber davor hat er sich ja noch nie gescheut.

comments powered by Disqus
Das könnte Sie auch interessieren:
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
6659
Zugriffe
Rund 2,2 Millionen Fahrzeuge weltweit, die seit 2010 von BMW mit dem System Connected Drive ausgestattet wurden, haben eine Sicherheitslücke. BMW will die Lücke bis morgen schließen.
5682
Zugriffe
"Die Unsicherheit ist so groß wie nie", konstatiert der Topmanager. Eine neue Geschäftsstrategie für das nächste Jahrzehnt muss her. Winterkorn: „Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit“.
4385
Zugriffe
Ein Betriebsrat spricht auf seiner privaten Facebook-Seite Unterstützung für den Anschlag auf das Satiremagazin «Charlie Hebdo» aus. Das hat Konsequenzen.
4240
Zugriffe
Ex-Daimler-Vorstand Andreas Renschler übernimmt Anfang Februar das Steuer der Nutzfahrzeugsparte im VW-Konzern. Aus Wettbewerbsgründen hatte er ein ganzes Jahr lang Zeit für die Vorbereitung seines Starts in Wolfsburg.
3312
Zugriffe
Die Marke mit dem Stern stellt die SUV-Fertigung neu auf und arbeitet in den Staaten mit dem Auftragsfertiger AM General zusammen. Er wird die Fertigung der R-Klasse übernehmen.
2932
Zugriffe
«Wir sind sehr weit auseinander» - nur in dieser Aussage stimmen IG Metall und Metall-Arbeitgeber im Südwesten überein. Strittig sind alle anderen Punkte. Deshalb werden sich beide Seiten auch in der laufenden Tarifrunde nicht ohne Warnstreiks aufeinander zubewegen.
2840
Zugriffe
Das Autohaus Eitel hat Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Das Unternehmen hat zwölf Standorte in Bayern, Thüringen und Baden-Württemberg.
2622
Zugriffe
Im Rahmen der Kooperation zwischen Daimler und Renault-Nissan wollen die beiden Konzerne zusammen einen Pick-up bauen.
2141
Zugriffe
Klaus Burger ist nicht mehr Geschäftsführer der MAHA. Der langjährige Unternehmenschef, der auch als Präsident des Werkstattausrüsterverbands ASA bekannt ist, wurde von allen Aufgaben entbunden.
1997
Zugriffe
Nach Abschluss der Übernahme des US-Zulieferers TRW im ersten Halbjahr erwartet ZF Friedrichshafen im Einkauf in den nächsten drei Jahren Einsparungen im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich.