Der gewünschte Artikel kann nicht gefunden werden. Bitte beim Browser auf F5 oder Zurück drücken. (CG,20120123,REPOSITORY,120119908,AR).
Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN
Der gewünschte Artikel kann nicht gefunden werden. Bitte beim Browser auf F5 oder Zurück drücken. (CG,20120123,REPOSITORY,120119908,AR).
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
2734
Zugriffe
Pausen im Job und ein erholsamer Feierabend sind wichtig, um Überlastungen vorzubeugen. Doch häufig kommen die Ruhephasen zu kurz.
2711
Zugriffe
Erst erklärt Daimler seiner deutschen Batteriezellen-Fabrik das Aus, nun kündigt Tesla-Chef Musk an, hierzulande Zellen fertigen zu wollen – zumindest auf lange Sicht.
2643
Zugriffe
Die beiden Autohersteller Tesla und BMW führen derzeit Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit.
2545
Zugriffe
Geteiltes Leid ist halbes Leid: VW-Chef Winterkorn erwartet von Audi, Porsche & Co. die gleichen Einsparungen, die auch die Kernmarke leisten muss.
2060
Zugriffe
Derzeit hat die Kultmarke sieben Modelle im Angebot, frühestens 2020 sollen es nur noch fünf sein. Dazu zählen ein Stadtauto, ein Familienfahrzeug, ein SUV, ein offener Wagen - und ein Joker.
1993
Zugriffe
Schon seit Jahrzehnten wird die Brennstoffzelle angekündigt und dann doch wieder verschoben. Jetzt macht Toyota mit dem Mirai als erstem Serienauto mit Wasserstoff im Tank tatsächlich den Anfang. Doch die Skepsis bleibt.
1945
Zugriffe
Die Werbeagentur Jung von Matt ist nur noch bis Juni 2015 Lead-Agentur von Mercedes-Benz. Die Zusammenarbeit soll aber weitergehen.
1890
Zugriffe
Mit dem Opel-Werk in Bochum schließt eine der großen Autofabriken Deutschlands. Für die Region ist das ein schwerer Schlag, der noch Jahre nachwirken wird. Rund 2700 Menschen landen mit mäßigen Aussichten in einer Transfergesellschaft.
1795
Zugriffe
Unter allen Branchen plant die Automobilindustrie für 2015 die größten Gehaltssteigerungen ein.
1713
Zugriffe
Nach den Pkw will der Volkswagen-Konzern auch bei seinen Lkw ein Baukastensystem einführen, um Skaleneffekte nutzen zu können und die Produktion flexibler zu gestalten. Erster Nutznießer soll Scania sein.