Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN

IAA Blog: Besuch in der Zukunft

Autor:

swimmelbuecker@craincom.de
Der gelernte Journalist begann seine Karriere beim Fachmagazin Auto Zeitung, wo er sein Interesse an Autos mit dem Spaß am Schreiben verbinden konnte. Seit 2010 arbeitet er als Online-Redakteur für die Automobilwoche.

Wenn man über das Messegelände in Frankfurt geht, hat man unversehens das Gefühl, in einem Science Fiction-Film gelandet zu sein: Dass auf fast jedem Messestand mindestens ein Elektro-, Hybrid- oder Erdgasfahrzeug steht, daran hat man sich inzwischen gewöhnt. Aber beim Gang über die Messe begegnet man dieses Mal zahlreichen dieser Autos in Fahrt.

Die Menge der Hybrid- und Elektroautos verblüfft vor allem deshalb, weil sie auf der Straße bisher kaum anzutreffen sind. Es gibt bisher drei E-Modelle, die in Deutschland verkauft werden: den Mitsubishi I-MiEV, den Peugeot Ion und den Citroen C-Zero. Noch in diesem Jahr sollen vier weitere, der Opel Ampera, der Chevrolet Volt, der Renault Kangoo Z.E. und der Nissan Leaf, hinzukommen. Auf der IAA aber hat man manchmal den Eindruck, Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor seien bereits in der Minderheit.

Die Lautlosigkeit der Elektroautos verblüfft immer wieder – und führt manchmal zu gefährlichen Situationen, weil man sie nicht rechtzeitig wahrnimmt. Aber bis die Entwicklung der Batterien und die Infrastruktur soweit sind, dass es auf normalen Straßen so aussieht wie derzeit auf dem Frankfurter Messegelände, werden noch einige Jahre vergehen. Und bis dahin können auch Geräusch-Generatoren zur Serienreife entwickelt werden. Wenn ich mein erstes Elektroauto kaufe, möchte ich eines mit dem Motorgeräusch eines luftgekühlten Porsche-Boxermotors.


comments powered by Disqus
Das könnte Sie auch interessieren:
Die beliebtesten Inhalte der letzten 7 Tage:
5820
Zugriffe
Beim Entgelt kann die IG Metall nach den Tarifverhandlungen ein deutliches Reallohnplus auf der Habenseite verbuchen. Die Metall-Arbeitgeber freuen sich dagegen darüber, dass sie Ansprüche auf geförderte Weiterbildung abschmettern konnten.
4249
Zugriffe
Die Modellvielfalt auf dem Automarkt wächst stetig. Für die Hersteller und auch die Kunden hat diese Entwicklung nicht nur positive Folgen.
3305
Zugriffe
Deutschland hat die mit Abstand höchsten Arbeitskosten in der Automobilindustrie. Die Zuwachsraten liegen aber unter denen des Wirtschaftswachstums.
3093
Zugriffe
Herbert Diess wird schon im Juli den Chefposten der Marke VW Pkw übernehmen. Darüber hinaus gibt es eine Veränderung im Konzernvorstand.
2952
Zugriffe
Auf dem deutschen Markt wollen die Wolfsburger das Geschäft mit Gebrauchtwagen stärken – etwa über eine Sonderprämie für ihre Händler. Ein wichtiges Steuerungsressort wird personell aufgestockt.
2438
Zugriffe
Der VW-Konzern hat 2014 Rekorde bei Absatz, Umsatz und Ergebnis erzielt - erwartet aber nicht, dass 2015 zum Selbstläufer wird.
2296
Zugriffe
Der Verkehrsclub hat Strafanzeige gegen einen Geschäftsführer der ADAC Service GmbH und eine Mitarbeiterin gestellt. Es geht um den Verdacht auf Untreue und Betrug.
2231
Zugriffe
Europas größter Autobauer will im Jahr 2018 drei Mal so viele Neuwagen wie heute auf der sogenannten MQB-Basis herstellen.
2200
Zugriffe
Nach neun Jahren geben die Wolfsburger den Bau ihres Autos mit Coupé-, Schiebe- und Cabriolet-Dach (CSC) auf. Zwei kompakte Bestseller hingegen bleiben in offenen Versionen erhältlich.
2169
Zugriffe
Europas größter Autobauer Volkswagen sponsert 16 deutsche Fußball-Proficlubs. Unternehmenschef Martin Winterkorn betont, dies geschehe generell "mit Blick auf den Autoabsatz in den Regionen".