Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN
Bildergalerie: Aston Martin Rapide
Mit dem Aston Martin Rapide will die Marke künftig wieder deutlich zulegen: "2009 haben wir 4000 Autos verkauft, 2010 wollen wir 5500 bis 6000 absetzen. Vor allem der Rapide läuft gut an", so Unternehmenschef Ulrich Bez.
Aston Martin will mit dem ersten viertürigen Modell seit 1989 neue Kunden ansprechen, die einen exklusiven Sportwagen mit gutem Raumangebot suchen. Der neue Aston Martin Rapide kostet 180.000 Euro.
Die aktuellsten Bildergalerien im Überblick:
Geballte Frauenpower in der Automobilindustrie und im Autohandel: Die Automobilwoche-Redaktion hat 50 Frauen ausgewählt und porträtiert, die die Branche mit ihrem Managementstil und ihren Ideen prägen. Klicken Sie sich durch die Bilderstrecke
51 Bilder
In diesem Jahr gab es bei der Auktion nur für 56 statt zuletzt 58 Prozent der Oldtimer den Zuschlag. Automobilwoche zeigt die zehn teuersten Autos, die auf der Auktion in Pebble Beach versteigert wurden.
10 Bilder
Auch bei der diesjährigen Monterey Car Week fahren vor allem die Premium-Hersteller groß auf. Neben sündhaft teuren Oldtimern können auch neue Studien bestaunt werden. (Fotos: Thomas Geiger)
34 Bilder
Mit dem futuristischen Stromlinienwagen Vision Mercedes-Maybach 6 weckt Designchef Gorden Wagener die Hoffnung auf ein eigenständiges Maybach-Modell. (Fotos: Mercedes)
8 Bilder
Aktuelle Nachrichten aus der Autobranche:
Sportsponsoring:
Hinter fast jedem Bundesligisten steht ein Autohersteller als Sponsoring-Partner. Auf den Trikots sind sie aber kaum zu sehen. ... mehr
Neues Vorstandsmitglied:
Andreas Offermann ist neues Vorstandsmitglied bei Bentley. Er leitet dort die Bereiche Vertrieb und Marketing. ... mehr
Ranking der besten Fußball-Sponsoren:
Pünktlich zum Bundesligaauftakt kürt der "Deutsche Sponsoring-Index 2016" die besten Fußball-Sponsoren. Zwar überzeugte Red Bull am meisten. Immerhin zwei ... mehr
Nach dem Zuliefererstreit:
Volkswagen-Betriebsratschef Bernd Osterloh schlägt vor, der Konzern solle sich bei seinen Zulieferern beteiligen. So könne man in Zukunft Produktionsausfälle ... mehr
VW gegen Prevent:
In Deutschland gab es nach wenigen Tagen eine Einigung zwischen VW und Prevent. In Brasilien streiten die beiden weiter. Eine Lösung ist nicht in Sicht. ... mehr
Abgas-Skandal:
Im Ringen um eine Lösung für die manipulierten Sechszylinder-Diesel hat Richter Charles Breyer dem VW-Konzern nun eine Frist gesetzt. Immerhin gibt es eine ... mehr
Halbjahresbilanz:
Die Online-Plattform legte im ersten Halbjahr kräftig zu. Die Zahl der Kernhändler in Deutschland wuchs um zehn Prozent. Noch deutlicher stieg der Ertrag pro ... mehr
China:
Mit dem neuen Modell Phideon will Volkswagen auf dem chinesischen Automarkt die etablierte Oberklasse-Konkurrenz angreifen – und gleichzeitig die eigene Marke ... mehr
Volkswagens US-Vergleich:
Geschädigte VW-Diesel-Besitzer in den USA nehmen das Vergleichsangebot des Autobauers gut an. Für Richter Breyer dürfte das bei seiner endgültigen Entscheidung ... mehr
Halbjahreszahlen:
Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat in den ersten sechs Monaten des Jahres offenbar rund 1,3 Milliarden Dollar Verlust gemacht. Gleichzeitig sei aber auch das ... mehr
Abgas-Skandal:
In den vergangenen Tagen hat der Zulieferer-Streit VW in Atem gehalten. Doch auch der Abgas-Skandal ist noch nicht ausgestanden. ... mehr
Zulieferer-Aftermarket:
Die Zulieferer verfolgen verschiedene Ansätze, um E-Commerce-Lösungen in ihre Aftermarketstrategien einzubinden. Dabei müssen auch regionale Unterschiede ... mehr
Übernahme:
Horizon Global, US-Anbieter im Bereich Anhängerkupplungen, hat Westfalia-Automotive vom Private Equity-Investor DPE übernommen. Der Kauf soll im vierten ... mehr
Verkehrsministerium:
Die Regierung will kostenlose Parkplätze für Carsharing-Fahrzeuge ermöglichen. An einem Erfolg des neuen Gesetzes zweifelt jedoch sogar der Carsharing-Verband. ... mehr
Lichtimmittierende Dioden:
Das japanische Technologieunternehmen Kyocera hat LED-Module mit sonnenlichtähnlichem Farbspektrum entwickelt. Diese lassen sich vielseitig nutzen. ... mehr
Vertrauliche Umfrage:
Nach Einschätzung von Führungskräften hat der eigene Konzern viele Effizienzpotenziale noch kaum genutzt. Matthias Müller will nun das interne Unternehmertum ... mehr