Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag CA Flag EU Flag CN
Themenspezial:
Automarkt Asien
Wachstum soll vor allem aus Europa kommen:
Seat wird entgegen früherer Überlegungen nun doch keine Fahrzeuge in den Iran exportieren. Die spanische Volkswagen-Marke will stattdessen weiter in Europa sowie in Nordafrika und Südamerika wachsen. ... mehr

Neuer Anlauf bei Budget Cars für Schwellenländer:
Volkswagen startet einen neuen Versuch, mit Billigautos Schwellenländer zu erobern. In Indien sollen ab 2020 Budget Cars für rund 5000 Euro vom Band laufen, in China sind laut einem Bericht neue günstige SUVs geplant. ... mehr

Weltweite Automärkte im September:
Die Neuwagenmärkte in China, USA, Russland, Brasilien, Indien und Russland sind im September alle gewachsen, in Europa gingen im vergangenen Monat die Autoverkäufe im Vergleich zu September 2016 dagegen zurück. ... mehr

Tokyo Motor Show:
Toyota zeigt auf der Tokyo Motor Show zwei weitere Modelle seiner Concept-i-Reihe. Die Autos sollen mehr als eine Maschine sein. ... mehr

Volkswagen setzt sich Wachstumsziel:
Volkswagen hat das Ziel, seinen Marktanteil in Indien zu verdoppeln. Steffen Knapp, Volkswagens Indien-Chef, erklärte in einem Interview, wie das klappen soll. ... mehr

Kooperation mit Great Wall:
BMW könnte ein weiteres Gemeinschaftsunternehmen in China errichten. Partner soll der chinesische Konzern Great Wall werden. ... mehr

Coupé-SUV:
Fünf Jahre hat es kein neues Mitsubishi-Modell auf dem deutschen Markt gegeben. Doch nun ist es soweit: Das kompakte Coupé-SUV Eclipse Cross kommt. Und er fährt gut. ... mehr

VW- und Audi-Teile für ganz Asien:
Volkswagen denkt über ein Logistikzentrum für Autoteile für das komplette Asiengeschäft am JadeWeserPort in Wilhelmshaven nach. Bis zu 300 Jobs könnten dort entstehen. ... mehr

China macht Ernst:
Die Luftverschmutzung in vielen chinesischen Städten ist immens, das Land setzt daher in der Autoindustrie verstärkt auf alternative Antriebe - bald auch verpflichtend. Das setzt deutsche Hersteller auf dem wichtigen Markt noch stärker unter Druck. ... mehr

Gemeinschaftsunternehmen mit Denso:
Die beiden Autobauer Toyota und Mazda und der Zulieferer Denso haben ein Gemeinschaftsunternehmen zur Entwicklung von Elektroautos gegründet. Die Anteile daran sind ungleich verteilt. ... mehr

E-Mobilmachung bei VW-Volumenmarke:
Die Leistung seiner Fahrzeuge wird Škoda künftig immer häufiger auch in Kilowatt bemessen, nicht mehr nur in Pferdestärken. Nach dem Hybrid ist vor dem Stromer: 2019 teilelektrifizieren die Tschechen ihren Superb, im Jahr darauf wollen sie ein reines Batterieauto ans Netz nehmen. ... mehr

Zahlungsschwierigkeiten:
Hyundai muss seine Produktion in China zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen unterbrechen. Grund sind fehlende Teile eines Lieferanten, der angeblich auf seine Bezahlung wartet. ... mehr

Wechsel des bekannten Auto-Consultants:
Nach Stationen bei Roland Berger und A.T. Kearney ist der China-Spezialist bei Bain & Company eingestiegen. Ralf Kalmbachs Mahnung: Einstige Qualitäten wie Fahrzeuggüte oder Image des Labels allein genügten nicht mehr im Wettbewerb. Nun seien etwa clevere IT-Ideen gefordert. ... mehr

China:
Aufgrund von Problemen mit der Benzinpumpe müssen in China mehr als 1,8 Millionen Autos in die Werkstatt. ... mehr

Premiere in Seoul:
Hyundai hat den Nachfolger des ix35 Fuel Cell präsentiert. Das Unternehmen forscht seit fast 20 Jahren an der Technologie. ... mehr

Schwacher Yen:
Die japanische Regierung vermeldet zum achten Mal in Folge gestiegene Exporte. Toyota ist für die Bilanz ein wichtiger Faktor. ... mehr

Erstausrüstung des Volumenmodells Polo:
Pro Jahr verkauft Kumho weltweit rund 60 Millionen Reifen. Wenn VWs neuer Polo ein Erfolg wird, dürften für die Koreaner bald beträchtliche Stückzahlen hinzukommen. Später auch im Ersatzgeschäft, denn viele Reifenkäufer bleiben dem Label aus der Erstausrüstung treu. ... mehr

Nach Abbruch der Sondierungen mit Tata:
Ein potenzieller Player ist aus dem Spiel. Doch an preiswerten Fahrzeugen für den indischen Markt ist der Wolfsburger Mehrmarkenkonzern nach wie vor höchstgradig interessiert. Daher wird womöglich das MQB-Konzept an die landestypischen Gegebenheiten adaptiert. ... mehr

Technik:
Mazda hat einen Motor entwickelt, der die Vorzüge von Benzinern und Dieseln kombinieren soll. Ganz serienreif ist er aber noch nicht. ... mehr

Gemeinsames Werk in Amerika:
Die beiden Autohersteller Toyota und Mazda wollen enger zusammenarbeiten und planen den Bau einer gemeinsamen Fabrik. ... mehr

Absatz- und Gewinneinbruch im ersten Halbjahr:
Hyundai hat im ersten Halbjahr deutlich weniger Autos verkauft und herbe Einbußen beim Gewinn hinnehmen müssen. Im zweiten Quartal sank der Überschuss um fast die Hälfte. ... mehr

Staatliche Förderung für Elektroautos:
Im März verkaufte Tesla knapp 3000 Autos in Hongkong, danach keine mehr. Der Grund: Die Steuerbefreiung für E-Autos wurde eingestellt. Auch in anderen Ländern lassen sich ähnliche Entwicklungen beobachten. ... mehr

Comeback beginnt mit Passat und Tiguan:
Volkswagen wird ab August wieder VW-Fahrzeuge im Iran verkaufen. Gestartet wird mit dem Import der Modelle Passat und Tiguan - mit einem lokalen Partner, der bereits aus einer anderen Kooperation bekannt ist. ... mehr

Wechsel von Anders-Sundt Jensen:
VW-Manager Anders-Sundt Jensen hat die Zuständigkeit für Marketingkommunikation abgegeben. Für die Wolfsburger identifiziert er jetzt international verheißungsvolle Geschäftsregionen. ... mehr

Daimler auf Erfolgskurs:
Das Wachstum der Daimler-Kernmarke hat sich im April zwar leicht abgeschwächt, bleibt aber immer noch auf zweistelligem Niveau. ... mehr

Geely und Lynk & Co.:
Der chinesische Autobauer Geely will seinen Absatz bis 2020 verdoppeln. Dabei soll seine Marke Lynk & Co gezielt junge Käufer in Europa ansprechen. ... mehr

Import gestoppt:
Bei Vietnams nationalem BMW-Importeur hat es drei Festnahmen gegeben. Es geht um angeblich fehlende Zollgenehmigungen sowie mutmaßlich gefälschte Unterlagen. ... mehr

Neuer Mobiltätsanbieter:
Erst China, dann der Rest der Welt – nach dem Reich der Mitte wollen Lynk & Co. unter anderem den deutschen Automarkt in Angriff nehmen. Topmanager Alain Visser hat vor allem urbane Ballungsräume wie Berlin und Hamburg im Visier. ... mehr

Politische Spannungen:
Aufgrund des Streit um den US-Raketenschild ist der Umsatz von Hyundai in China deutlich zurückgegangen. ... mehr

Markenerlebnis im Urlaub:
Im Herzen der Nordseeinsel hat Porsche einen Betrieb ans Netz genommen, in dem es nicht in erster Linie um den Absatz von Neuwagen geht. Bei Bedarf aber natürlich gern auch das. Der Sportwagenhersteller plant bereits ähnliche Einrichtungen im Mittleren und Fernen Osten. ... mehr

Fünf Elektroautos bis 2025:
In wenigen Wochen zeigt das tschechische Label sein erstes Konzept für einen reinen Stromer. Das Vision E genannte Coupé kann in vielen Situationen autonom fahren. Die Pläne von Škoda sind ambitioniert. ... mehr

Interview mit Smart-Chefin Winkler:
Im Vergleich zum Vorjahr ist die Kleinstwagenmarke Smart verhalten gestartet. Einen Schub erwartet sich die Smart-Chefin durch die elektrischen Modelle und den chinesischen Markt. ... mehr

Krise in der Türkei:
Wichtige deutsche Industrien, darunter auch die Autobranche, verzeichnen sinkende Exportzahlen in die Türkei. Der autoritäre Kurs von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan spielt dabei eine nicht unbedeutende Rolle. ... mehr

Möglicher VW-Partner:
Tata Motors will künftig mehr Autos außerhalb von Indien verkaufen. Dabei könnte eine geplante Partnerschaft helfen. ... mehr

Im Datencenter:
Der neue CX-5 schickt sich an, der Bestseller der Japaner zu werden. Aber da kommt noch mehr. Ein Überblick. ... mehr

Potenzieller Opel-Käufer:
Der PSA-Konzern scheint auf große Einkaufstour zu gehen. Wie nun bestätigt wurde, ist PSA auch am malaysischen Hersteller Proton dran. ... mehr

Ausbau des Asiengeschäfts:
Der Sportwagenbauer Porsche verstärkt sein Engagement in Asien. In Taiwan wurde nun eine Tochtergesellschaft gegründet. ... mehr

Währungseffekt:
Weil der japanische Yen an Wert gewonnen hat, ist der Gewinn von Nissan in den vergangenen neun Monaten gesunken. An seiner Prognose hält der Autobauer dennoch fest. ... mehr

Joint Venture:
Die japanischen Unternehmen Honda und Hitachi Automotive Systems wollen gemeinsam Motoren für E-Fahrzeuge bauen. Honda erhofft sich von dem Joint Venture nicht nur Kostenvorteile. ... mehr

Kräftige Nachfrage:
Der japanische Autobauer wächst dank des guten US- und China-Geschäfts. ... mehr

Jahresergebnis 2016:
Der Volkswagen-Herausforderer Hyundai musste im vergangenen Jahr beim Gewinn einen Rückschlag hinnehmen. Der geschrumpfte Überschuss lag auch an massiven Produktionsausfällen wegen Streiks. ... mehr

Joint Venture:
Anhand eines Joint Ventures will PSA angeblich die Rückkehr auf den indischen Automarkt schaffen. ... mehr

Renault Kwid:
Mit dem Kwid beweist Renault, dass Billigautos doch funktionieren können. Das Erfolgsrezept der Franzosen ist dabei verblüffend einfach. ... mehr

Detroit Motor Show 2017:
Am Vorabend zum Auftakt der Motor Show in Detroit hat Daimler-Chef Dieter Zetsche Grund zu allergrößten Zufriedenheit. Die Zwei-Millionen-Marke beim Mercedes-Absatz ist geknackt, BMW endgültig überholt. ... mehr

Zugangssysteme:
Kiekert-Chef Karl Krause will das Engagement in Asien weiter ausbauen und das Geschäft mit Zugangssystemen für das autonome Fahren beschleunigen. ... mehr

Trotz Skandal:
Der japanische Autobauer Mitsubishi will die Gehälter seiner Führungskräfte verdoppeln. Ob das klappt, steht jedoch noch nicht fest. ... mehr

Auffällige Zertifizierungspapiere in Südkorea:
BMW, Porsche und Nissan droht beträchtlicher Ärger in Südkorea. BMW etwa wird vorgeworfen, Testresultate von einem Modell auf ein anderes übertragen zu haben. Geldstrafen stehen im Raum. ... mehr

Korruptionsskandal in Südkorea:
In der Korruptionsaffäre um die südkoreanischen Präsidentin haben Staatsanwälte Büros von Samsung durchsucht. Unter anderem auch von Hyundai soll im Rahmen des Skandals Geld erpresst worden sein. ... mehr

Daimler:
Der Pkw-Absatz des Daimler-Konzerns bleibt auf Rekordkurs. In einer wichtigen Region geht es allerdings abwärts. ... mehr

Absatzrückgang:
Der Gewinn von Nissan ist in den vergangenen Monaten zurückgegangen. Neben dem gesunkenen Absatz gibt es dafür noch einen weiteren Grund. ... mehr

Batteriezellen:
Erst wenn eine neue Technologie gefunden ist, könnte sich der Aufbau einer Batteriezellfertigung in Deutschland lohnen. ... mehr

Drittes Quartal 2016:
Der chinesische Automarkt und kostensenkende Maßnahmen haben Honda ein starkes drittes Quartal beschert. ... mehr

Manipulierte Verbrauchswerte:
In Folge des Skandals um manipulierte Verbrauchswerte muss Mitsubishi hohe Verluste hinnehmen. Diese fallen sogar noch höher aus als vorausgesagt. ... mehr

Drittes Quartal:
Zum elften Mal in Folge ist der Gewinn von Hyundai im vergangenen Quartal gesunken. Doch nun soll vieles besser werden. ... mehr

Daimler:
Der Daimler-Konzern ist weiter auf Wachstumskurs. Die Prognose für das Jahr 2016 wurde allerdings nach unten korrigiert. ... mehr

Neuer Hyundai i30:
Die nächste Generation der kompakten Baureihe lockt mit neuer Eleganz, mehr Elan und aufgerüsteter Elektronik. Unter dem Label N Performance der Koreaner sollen beim Hyundai i30 perspektivisch auch betont dynamische Sportsfreunde fündig werden. ... mehr

Forschung und Entwicklung:
Toyota und Suzuki sehen Bedarf für eine Zusammenarbeit bei Themen wie Umwelt, Sicherheit und Informationstechnik. Die Gründe für die geplante Kooperation sind für Toyota andere als für Suzuki. ... mehr

Globalisierung:
Ob Brexit, TTIP oder CETA - die internationale Verflechtung der Autoindustrie wird auf harte Proben gestellt. Für deutsche Anbieter überwiegen in der weiteren Globalisierung die Chancen das Risiko. Auch auf "exotischen" Märkten, die kaum im Fokus lagen - und neuerdings locken. ... mehr

Hyundai:
Die Pkw-Produktion bei Hyundai in Südkorea ist am Montag komplett zum Erliegen gekommen. Warnstreiks und Streiks bei dem Autobauer führten im bisherigen Jahresverlauf bereits zu Schäden von mehr als zwei Milliarden Euro. ... mehr

Absatz 2016:
Die japanischen Hersteller werden in China in diesem Jahr voraussichtlich so viele Autos verkaufen wie noch nie. ... mehr

Airbags:
Aufgrund von möglichen Problemen mit den Airbags beordert BMW in Japan mehr als 100.000 Fahrzeuge in die Werkstätten. ... mehr

Kia:
Der koreanische Hersteller Kia erweitert die Modellpalette des Optima. Neben der Limousine gibt es nun auch einen Kombi. Außerdem sind ein Plug-in-Hybrid und eine GT-Version im Programm. ... mehr

Quartalszahlen:
Die japanischen Autobauer haben ein Problem: Die Stärke des Yen. Nach Nissan musste nun auch Honda sinkenden Gewinn im Quartal vermelden. ... mehr

Abgas-Skandal:
Volkswagen darf in Südkorea 80 Modelle der Marken VW, Audi und Bentley vorerst nicht mehr verkaufen. Das asiatische Land hat im Abgas-Skandal einen Verkaufsstopp angeordnet. VW erwägt rechtliche Schritte. ... mehr

Quartalszahlen:
Der Gewinn von Nissan ist zwischen April und Juni um 10,7 Prozent gesunken. Auch der Umsatz lag unter dem Vorjahreswert. Der japanische Autobauer leidet unter anderem unter der Stärke des Yen. ... mehr

Südkorea:
Südkorea will im Zuge des Abgas-Skandals einen Verkaufsstopp für Dutzende von Volkswagen-Modellen verhängen. Dem greift der Autobauer nun vor - durch einen freiwilligen Auslieferungsstopp auf unbestimmte Zeit. ... mehr

Neues Joint-Venture:
Der französische Autobauer PSA unternimmt den nächsten großen Schritt für seine Rückkehr auf den iranischen Markt. Ein Joint-Venture soll Citroën-Modelle in Iran bauen und vertreiben. ... mehr

Türkei:
VDA und VDMA blicken nach dem Putschversuch in der Türkei mit Sorge auf die Geschäftsaussichten in dem Land. Die Türkei gehört zu den größten Abnehmern deutscher Waren. ... mehr

Indien:
Die Anzahl deutscher Zulieferer-Standorte in Indien wächst. Doch die Stimmung ist weiter eine andere als in Wachstumsregionen wie Mexiko oder China. ... mehr

Absatz im ersten Halbjahr:
Das starke China-Geschäft hat die Verkäufe von Mercedes beflügelt. Gefragt sind vor allem Geländewagen mit dem Stern. ... mehr

Toyota:
Toyota ruft 2,87 Millionen Fahrzeuge wegen Problemen mit dem Tank zurück. Betroffen sind auch Fahrzeuge in Deutschland. ... mehr

Geschäftsanalysen:
VW-Chef Matthias Müller und sein Strategieleiter Thomas Sedran haben eine Neubewertung von Märkten und Produkten veranlasst. Bei Struktur, Kultur und Effizienz wollen sie mit ihrer "Together Strategie 2025" konzernweit "gravierende Schwächen ausmerzen". Personalvorstand ... mehr

Geschäftsanalysen:
Vor Führungskräften des VW-Konzerns konstatierte Strategiechef Thomas Sedran: "Wo es nichts zu gewinnen gibt, da ist der Rückzug aus dem Markt eine Option". Finanzvorstand Frank Witter erwartet "schmerzhafte Produktentscheidungen". Doch großes Potenzial sehen die Wolfsburger bei ... mehr

Mitsubishi:
Der japanische Hersteller hat offenbar bei mehr Modellen die Abgaswerte manipuliert als bisher bekannt. ... mehr

Daimler Lkw-Sparte:
Bis zum Jahr 2020 will der Daimler-Konzern 700.000 Lkw pro Jahr verkaufen. Doch dieses Jahr geht der Absatz deutlich zurück. ... mehr

Explosion bei Zulieferer:
Suzuki hat die Fertigung in drei japanischen Fabriken unterbrochen, weil dem Hersteller Teile fehlen. ... mehr

Verbrauchstests:
Suzuki hat eingestanden, ähnlich wie zuvor Mitsubishi bei Verbrauchstests regelwidrige Verfahren genutzt zu haben. Betrogen hat man aber dennoch nicht, sagt Suzuki. ... mehr

Verbrauchstests:
Droht nun der japanischen Autobranche ein immer größerer Manipulationsskandal? Nach Mitsubishi muss voraussichtlich auch Suzuki Manipulationen bei Verbrauchstests eingestehen. ... mehr

Starker Yen:
Der japanische Autobauer hat im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Gewinn um 6,4 Prozent gesteigert. Für das laufende Geschäftsjahr sieht Toyota jedoch den Rückenwind durch den billigen Yen schwinden. ... mehr

Neuwagenabsatz April 2016:
Der chinesische Neuwagenmarkt ist im April langsamer gewachsen als im Vormonat. Der größte Automarkt der Welt profitiert dennoch weiterhin vor allem von einem Effekt. ... mehr

Airbag-Desaster:
Die Rückrufe seiner Airbags machen Takata weiter zu schaffen. Auch das im März abgelaufene Geschäftsjahr wird wohl mit roten Zahlen enden. Im vergangenen Jahr mussten die Japaner einen Rekordverlust hinnehmen. ... mehr

Luftverschmutzung:
Bis vor wenigen Jahren war Indien eins der dieselfreundlichsten Länder der Welt. Heute weht ein anderer Wind: Die Politik hat eine Kehrtwende vollzogen, Vorteile für Dieselfahrzeuge werden Schritt für Schritt abgeschafft. Mit spürbaren Konsequenzen in der Hauptstadt. ... mehr

Skandal bei Mitsubishi:
Mitsubishi hat zugegeben, die Verbrauchswerte bei Kleinstwagen schon seit 25 Jahren zu schönen. Für den Konzern wird es Konsequenzen geben - aber welche es geben wird, ist noch nicht absehbar. ... mehr

Peking Motor Show:
Angesichts der Diesel-Thematik deutet Daimler-Chef Dieter Zetsche ein Umdenken bei Batteriefahrzeugen an. ... mehr

Peking Motor Show:
Mercedes hat in China die neue E-Klasse in Langversion vorgestellt. Vor allem auf der Rückbank werden die Unterschiede deutlich. ... mehr

Absatz der Premiumhersteller im ersten Quartal:
Im Dreikampf der Premiumhersteller steht Mercedes nach drei Monaten vor BMW und Audi. Doch der Vorsprung ist hauchdünn. ... mehr

Steuerhinterziehung und Kampfpreise:
Volkswagen muss in Indien mit hohen Steuernachzahlungen und Strafen rechnen. Dem Autobauer wird vorgeworfen, Geld am Fiskus vorbeigeschleust und Autos unter dem Herstellungspreis verkauft zu haben. ... mehr

Weltgrößter Autobauer:
Toyota baut seine Konzernstruktur komplett um. Entscheidungen sollen dadurch schneller getroffen werden, das Management des weltgrößten Autoherstellers soll effizienter werden. Ein Europäer profitiert davon. ... mehr

Genfer Autosalon 2016:
Frei nach dem Motto "Lord Extra" haben die Briten ein Prestige-Gefährt auf den Markt gebracht, das noch weit mehr zu bieten hat als edles Holz und duftiges Leder. Die Option etwa, damit über Stock und Stein zu setzen, durch Wald und Wiesen zu pflügen. Und die Gewissheit, ein ... mehr

Genfer Autosalon 2016:
Die Abhängigkeit der deutschen Autobauer von China birgt Gefahren. Zwar dürfte der weltgrößte Automarkt auch 2016 wachsen, langfristig aber sind Alternativen gefragt. Die Hersteller orientieren sich bereits in Richtung anderer Märkte. ... mehr

Neuer Produktionschef:
Ein rundum werkerfahrener Weltenbummler wird ab Anfang nächsten Monats als Vice President Manufacturing für die europäischen Fabriken der Marke mit dem Blitz im Logo und von Vauxhall verantwortlich sein. Der aktuelle Amtsinhaber macht sich dann auf über den Atlantik. ... mehr

Absatz erstmals rückläufig:
Auf dem weltgrößten Automarkt in China hechelten die deutschen Autobauer lange von Rekord zu Rekord, konnten die Nachfrage zum Teil kaum decken. Aber nicht im Jahr 2015. Das liegt vor allem an Volkswagen. Die Perspektive ist trotz dieses Rückschlags rosig. ... mehr

Modellpflege für kleines SUV:
Vier Jahre nach dem Marktstart will die deutsche GM-Tochter einen ihrer Bestseller potenziellen Kunden noch schmackhafter machen. Unter den Zutaten sind ein neuer Benzinmotor und innovative Infotainment-Optionen. ... mehr

Drittes Quartal des Geschäftsjahrs:
Der japanische Autobauer Mazda hat in den ersten neun Monaten seines Geschäftsjahrs Umsatz, Gewinn und Absatz klar gesteigert. Auch in Deutschland laufen die Geschäfte gut. ... mehr

VW-Manager an Kundenfront:
Für seinen Arbeitgeber kämpft Thomas-Werner Zahn im Emissions-Desaster um "das Vertrauen unserer Kunden". Der Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland Volkswagen Pkw soll aber auch der geplanten Regionssteuerung von Volkswagen den Weg freischießen – als Helfer von Markenchef ... mehr

Joint Venture:
PSA Peugeot Citroen steht kurz vor der Rückkehr in den Iran. Gemeinsam mit dem iranischen Hersteller Iran Khodro sollen künftig Fahrzeuge des Konzerns im Iran gebaut werden, wie die französische Nachrichtenagentur AFP meldet. ... mehr

Defizitäres Geschäft:
Ford zieht sich komplett aus Japan und dem Wachstumsmarkt Indonesien zurück, weil der Autobauer nicht mehr glaubt, in diesen Verkaufsregionen auf absehbare Zeit zu einem profitablen Geschäft zu kommen. In beiden Ländern zusammen verkaufte Ford im vergangenen Jahr nur 11.000 ... mehr

Potenzielle Absatzmärkte:
Die Hauptmarke des Wolfsburger Fahrzeugkonzerns will mit Kenia, Äthiopien und Ecuador neue Geschäftsregionen erschließen. "Chancenmärkte", möglichst in Seehafennähe, könnten nach "Dieselgate" den Absatz stützen. Die Baureihenstruktur wird auf weitere VW-Label übertragen. ... mehr

Ende der Sanktionen:
Nach dem Ende der Sanktionen gegen den Iran sondieren viele Autohersteller ihre Möglichkeiten in dem Land. Klar ist: Potenzial ist vorhanden. ... mehr

Abgas-Skandal:
Das südkoreanische Umweltministerium hat eine Strafanzeige gegen den Geschäftsführer von Audi Volkswagen Korea erstattet. Einer der Vorwürfe ist, dass Volkswagen Anordnungen der Behörde nicht befolgt habe. ... mehr

Artikel 1-20 von 56020 Stück
Wachstum soll vor allem aus Europa kommen:
Seat wird entgegen früherer Überlegungen nun doch keine Fahrzeuge in den Iran exportieren. Die spanische Volkswagen-Marke will stattdessen weiter in Europa sowie in Nordafrika und Südamerika wachsen. » mehr

Delticom startet mobilen Reifenservice :
Fünf MobileMech-Partner haben ihre Montage-Fahrzeuge in Empfang genommen - ausgestattet mit einem Werkstattsystem, das nicht nur den Reifenwechsel vor Ort ermöglicht. » mehr

Schleppende Verkäufe in China:
Aufgrund starker Absatzrückgänge in China haben Alfa Romeo und Maserati ihre Produktion heruntergefahren. » mehr

Mehr Gehalt bei Tesla Grohmann Automation:
Lange rang die deutsche Tesla-Tochter Tesla Grohmann Automation mit dem US-Elektroautobauer um eine bessere Gehaltsstruktur. Nun gibt es eine Einigung. » mehr

Stephan Timmermann:
Der Augsburger Unternehmensberater und ehemalige MAN -Manager Stephan Timmermann wird Vorstandssprecher des Pumpen- und Armaturenherstellers KSB. » mehr

Grammer:
Der als "Weißer Ritter" beim Zulieferer Grammer eingestiegene chinesische Investor Ningbo Jifeng will seinen Anteil auf mehr als 25 Prozent ausbauen. » mehr

Neuer Bosch IT-Campus:
Bosch hat 2000 IT-Mitarbeiter an einem neuen Standort gebündelt. Der Konzern verspricht sich dadurch eine Beschleunigung auf dem Weg zum Internet der Dinge. » mehr

Die wichtigsten Regeln:
Mitten in die Planung für die "schönste Zeit des Jahres" platzt die Nachricht: Urlaubssperre im Juli und August. Müssen die Mitarbeiter deswegen auf Urlaub in den beiden Sommermonaten verzichten? Unter welchen Bedingungen darf der Arbeitgeber Urlaubsanträge ablehnen? » mehr

Seat Arona startet im November:
Ab 4. November soll das kleine SUV Arona den Erfolg seines großen Bruders Ateca wiederholen und zu Preisen ab 15.990 Euro das Stadtgewühl aufmischen. » mehr

Neuer Anlauf bei Budget Cars für Schwellenländer:
Volkswagen startet einen neuen Versuch, mit Billigautos Schwellenländer zu erobern. In Indien sollen ab 2020 Budget Cars für rund 5000 Euro vom Band laufen, in China sind laut einem Bericht neue günstige SUVs geplant. » mehr

Recruiting-Messe CAR connetcs:
Studenten und Berufstätige aus dem naturwissenschaftlich-technischen Bereich, die in die Automobilindustrie einsteigen möchten, können bei der Karrieremesse CAR connects Kontakte zu möglichen Arbeitgebern knüpfen. » mehr

VW-Tochter bringt neuen Geländewagen:
Der Konkurrent für Renault Captur oder Ford Ecosport soll mindestens 15.990 Euro kosten. » mehr

Dokumentation zu VW-Geschichte:
In einer Dokumentation hat sich Wolfgang Porsche über seinen Vater, seinen Großvater und seinen Cousin Ferdinand Piech geäußert. » mehr

Verantwortungsbewusstsein für autonome Autos?:
Mobileye-Gründer Amnon Shashua hat eine eigene Idee, wie autonome Autos sich sicher im Straßenverkehr bewegen können. Sie basiert auf Mathematik. » mehr

Vorstand erwartet mehr Aufträge und Umsatz:
Der Anlagenbauer Dürr hat seine Prognosen angehoben. Sowohl beim Umsatz als auch bei den Auftragseingängen rechnet Dürr nun mit höheren Werten. Unverändert bleibt dagegen der Zielkorridor für die Marge. » mehr

Modellvorschau:
Die PSA-Marke Citroen will mit Extravaganz glänzen. Komfort wird zum Markenversprechen und das Design verspricht hohen Erkennungswert. » mehr

Daten-Schnittstellen als Einfallstor für Kriminelle:
Hackerangriffe aufs Handy oder den Computer sind sehr ärgerlich, aber nicht lebensbedrohend. Anders ist es bei Autos. Versicherer wie die Allianz und auch die Autobranche selbst fürchten, dass Hackerattacken auf Autos zu einem wachsenden Problem werden. » mehr

Bau von Kübelwagen und Militärgerät:
Porsche hat für Adolf Hitler nicht nur den Volkswagen entwickelt, sondern in der Nazizeit auch zahlreiche Militärfahrzeuge gebaut. Ein Buch enthüllt, wie eng die Verbindungen waren - und wie es beinahe zu einem französischen VW gekommen wäre. » mehr

Die Geburt einer neuen Marke:
Volvo und sein chinesischer Eigentümer Geely wollen ihre neue Elektro-Marke Polestar zu einem ernsten Rivalen von Audi, Mercedes und BMW aufbauen. Dazu investieren sie Millionenbeträge und bauen ein ganz neues Werk in China auf. » mehr

Insgesamt 6000 neue Jobs:
Die Auftragsfertigung von Magna in Graz brummt. Deswegen baut der Zulieferer 75 Kilometer südlich in Slowenien eine zweite Lackiererei. » mehr


Artikel 1-20 von 56020 Stück