Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag CA Flag EU Flag CN
Themenspezial:
IAA Nutzfahrzeuge
Volkswagen Truck & Bus und MAN:
Bei Volkswagen Truck & Bus sowie bei MAN gibt es ab Juli Personalwechsel im Vorstand. ... mehr

Standorte Zwickau und Leipzig:
VW und Porsche testen emissionfreie E-Lkw im Werksverkehr in Zwickau und Leipzig. Die Fahrzeuge haben eine Reichweite von 70 Kilometern. ... mehr

VW-Motorenwerk Salzgitter:
Das von Auslastungsproblemen betroffene VW-Motorenwerk Salzgitter hat einen Großauftrag des russischen Herstellers GAZ an Land gezogen. ... mehr

Lkw-Kartell:
Auch die Deutsche Bahn prüft Schadenersatzforderungen gegen das Lkw-Kartell. Die Logistik-Tochter DB Schenker betreibt als Spediteur tausende Lastwagen. ... mehr

Volkswagen-Lkw-Beteiligung in den USA:
Der US-Lkw-Bauer Navistar, an dem Volkswagen beteiligt ist, hat im abgelaufenen Geschäftsquartal 80 Millionen Dollar Verlust gemacht. Für den weiteren Jahresverlauf ist Navistar aber zuversichtlich. ... mehr

Neuer Lkw-Chef Martin Daum:
Daimler ist bereit, Geld in die Hand zu nehmen, um seine Präsenz am chinesischen Nutzfahrzeugmarkt auszubauen. Die Investitionen müssen laut Spartenchef Martin Daum aber gute Aussicht auf Rendite mitbringen. ... mehr

Nach Klage gegen VW:
Der Fischgroßhändler Deutsche See will 80 Streetscooter der Deutschen Post kaufen. Nach einer Schadenersatzklage gegen VW wegen des Abgas-Skandals ist Deutsche See nun der erste Großkunde des E-Lieferwagens der Post. ... mehr

Erstes Quartal 2017:
Volvo hat von Januar bis März Gewinn und Umsatz gesteigert - und das, obwohl das Geschäft mit Lastwagen schwächelte. ... mehr

Spediteure wollen Schadenersatz wegen Kartell:
Spediteure aus ganz Europa wollen von den Lkw-Bauern, die sich zwischen 1997 und 2011 bei den Preisen abgesprochen hatten, eine Rekord-Schadenersatzsumme erstreiten. ... mehr

Neues Werk für Elektrolieferwagen:
Die Deutsche Post wird immer mehr zum Autobauer. Ein zweites Werk für den Streetscooter wird dieses Jahr entstehen - auch für den Verkauf des Wagens an andere Unternehmen. ... mehr

Weltweite Verkäufe im ersten Quartal:
Volkswagen Nutzfahrzeuge hat von Januar bis März 121.800 Neuwagen ausgeliefert, ein Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum von acht Prozent. In manchen Regionen gingen die Verkäufe aber zurück. ... mehr

Lkw-Sparte:
Daimler will in seiner schwächelnden Lkw-Sparte Personal abbauen. Die Fixkosten sollen so um 400 Millionen Euro gesenkt werden. Wie viele Arbeitsplätze verloren gehen, sagte der Stuttgarter Konzern nicht. ... mehr

Sprinter und Vito:
Daimler hat einen Großauftrag für Elektrotransporter vom Paketdienst Hermes bekommen. Die Stuttgarter werden bis zum Jahr 2020 rund 1500 elektrisch angetriebene Vito und Sprinter liefern. ... mehr

Prognose für 2017:
Nach schwierigen Jahren blickt VW Truck & Bus optimistisch in die Zukunft. Vor allem auf einem Markt soll es wieder aufwärts geht. ... mehr

Daimler-Konzern:
Die Bus-Sparte des Daimler-Konzerns hat im vergangenen Jahr die Zielrendite von sechs Prozent leicht übertroffen. Das lag nicht zuletzt am guten Fernbusgeschäft in Deutschland und Europa. Auch für 2017 sind die Aussichten gut. ... mehr

Vorbereitung für Urlaubszeit:
Eine ausgewachsene Kleinstadt an Ferienjobbern beschäftigt Daimler in diesem Sommer. Untrügliches Zeichen dafür, dass das Geschäft brummt. ... mehr

Verband geht gegen Kartell vor:
Der Bundesverband für Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) will sich Geld vom Lkw-Kartell zurückholen. Zur Durchsetzung des Schadenersatzes sollen Ansprüche von 100.000 Lkw gebündelt werden. ... mehr

Bundesverkehrsminister:
Mit zehn Millionen Euro will Verkehrsminister Alexander Dobrindt Nutzfahrzeuge mit alternativen Antrieben in Deutschland fördern. Zudem wetterte Dobrindt am Mittwoch über die "ewige Mautmaulerei". ... mehr

Volkswagens Lkw-Sparte:
Volkswagen hat die Genehmigungen für eine Beteiligung am US-Hersteller Navistar erhalten. Nun wird unter anderem ein Einkaufs-Joint-Venture starten. ... mehr

Kommentar zum neuen Daimler-Lkw-Chef:
Statt auf eine weitere Verjüngung des Vorstands setzt der Aufsichtsrat mit seiner Entscheidung diesmal auf Erfahrung. Auf Martin Daum wartet eine anspruchsvolle Aufgabe. ... mehr

Entscheidung des Aufsichtsrats:
Der Daimler-Konzern hat Martin Daum als Vorstand für die Lkw-Sparte berufen. Der 57-Jährige folgt damit auf Wolfgang Bernhard, der vor gut zwei Wochen freiwillig ausgeschieden ist. ... mehr

Volkswagens schwere Nutzfahrzeuge:
Dirk Große-Loheide wird neuer Chef der Beschaffungsressorts bei MAN Truck & Bus und Volkswagen Truck & Bus. Er folgt auf Ulf Berkenhagen, der das Unternehmen verlässt. ... mehr

Lastwagenbauer:
MAN bringt batteriebetriebene Elektro-Laster, die vor allem in Stadtgebieten zum Einsatz kommen sollen. Damit beschreitet MAN einen anderen Weg als etwa Siemens. ... mehr

Exklusiv - Schadenersatzforderungen:
Wegen jahrelanger Preisabsprachen der Lkw-Hersteller fordern viele Spediteure und Kommunen jetzt Schadenersatz. Allein am Landgericht Stuttgart liegen 24 Klagen vor. ... mehr

Lkw-Kartell:
Nachdem die Lkw-Hersteller ihre Kunden jahrelang mit Preisabsprachen geprellt haben, fordern diese nun Kompensation. Allein am Landgericht Stuttgart wurden 24 Klagen eingereicht. Aber es gibt auch andere Wege, um das Geld zurückzuholen. ... mehr

Daimlers Lkw-Sparte:
Lkw-Chef Wolfgang Bernhard verlässt den Daimler-Konzern. Eine Vertragsverlängerung hat der 56-jährige Manager abgelehnt. Damit stellt sich die Frage, wer sein Amt in Zukunft übernehmen kann. ... mehr

Daimler-Aufsichtsrat bestätigt Rücktritt:
Der Aufsichtsrat des Daimler-Konzerns hat den Rücktritt von Lkw-Chef Wolfgang Bernhard bestätigt. Er geht mit sofortiger Wirkung. Konzernchef Dieter Zetsche übernimmt übergangsweise den Geschäftsbereich. ... mehr

Kommentar:
Daimlers Lkw-Chef Wolfgang Bernhard will nach einem Medienbericht den Konzern verlassen. Der Schritt kommt überraschend, entbehrt aber nicht einer gewissen Logik. ... mehr

Jahresbilanz 2016:
Der Nutzfahrzeugbauer Volvo hatte ein schwieriges Jahr 2016. Gewinn und Umsatz sanken, vor allem ein Kontinent bereitete Schwierigkeiten. ... mehr

Nutzfahrzeugabsatz 2016 in Europa:
In Europa wurden im vergangenen Jahr fast zwölf Prozent mehr Nutzfahrzeuge neu zugelassen als ein Jahr zuvor. In Deutschland lag der Zuwachs dabei deutlich niedriger als am Gesamtmarkt. ... mehr

Umweltfreundlicher Güterverkehr:
Lange wurde geplant, nun wird es konkret: Die Oberleitungs-Lkw kommen - zumindest auf zwei deutschen Autobahnen. Nun soll ein Praxistest zeigen, ob sich der Aufwand lohnt. ... mehr

4,63 Milliarden Euro:
Seit 2005 gibt es in Deutschland die Lkw-Maut. Im vergangenen Jahr spülte die Gebühr so viel Geld wie nie zuvor in die Kassen des Bundes. ... mehr

Landgericht Stuttgart:
Im vergangenen Sommer verdonnerte die EU-Kommission Daimler, Iveco, DAF und Volvo/Renault wegen unerlaubter Preisabsprachen zu einer Rekordstrafe. Nun sind auch die ersten Klagen geschädigter Unternehmen und Gemeinden auf Schadenersatz eingereicht worden. ... mehr

Neuer E-Transporter Master:
Renault erweitert überraschend sein Portfolio an Elektro-Autos und bietet künftig auch den großen Transporter "Master" als reine batterieelektrische Variante an. Außerdem verbessert Renault seinen kleinen Elektro-Transporter Kangoo Z.E. ... mehr

Daimler:
Nicht nur Daimlers Pkw-Sparte schwimmt auf der Erfolgswelle. Auch der Transporterbereich vermeldet Rekordzahlen. Ganz anders sieht es bei den schweren Lastern aus. ... mehr

Daimlers Lkw-Sparte wird Sorgenkind:
Bei Daimler läuft es derzeit überall rund, außer bei den Lkw. Das liegt an der Flaute auf den Märkten, aber auch an hausgemachten Problemen. 2017 wird für Spartenchef Wolfgang Bernhard ein herausforderndes Jahr. ... mehr

Großauftrag:
Daimler Buses liefert in den kommenden Monaten rund 500 Busse an das Verkehrsunternehmen Transjakarta. ... mehr

Zukunftspakt bei Volkswagen:
Im Zuge des Zukunftspakts bei Volkswagen sollen im Hannoveraner Nutzfahrzeugwerk 1500 Stellen wegfallen. Der Abbau soll wohl über Altersteilzeit erfolgen. ... mehr

Rekordabsatz bis November:
Bei den Pkw läuft es gut, bei den Transportern aber noch besser. Daimler verkauft von Sprinter und Co. in den ersten elf Monaten mehr als zuvor im ganzen Jahr. ... mehr

Lkw-Maut:
Einem Medienbericht zufolge prüft die Bundesregierung, die Lkw-Maut auf Reisebusse und Kleintransporter auszuweiten. Das gehe aus Unterlagen für die Neuausschreibung des Mautverfahrens hervor. ... mehr

Mercedes Vans:
Das Jahr 2016 war für Mercedes Vans sehr erfolgreich. Die Sparte will sich 2017 nach dem Vorbild der Pkw neu orientieren. ... mehr

Verband der Automobilindustrie:
Die bisherige Ausstellungsleiterin beim VDA und Verantwortliche der beiden IAA-Messen, Gabriele Zimmermann, übergibt Ende des Jahres ihre Aufgaben an Jan Heckmann. ... mehr

Hersteller bieten Lehrgänge für Kraftfahrer:
Für die Hersteller von Lastwagen sind Fahrertrainings mittlerweile ein ernstzunehmendes Geschäftsfeld. Nicht zuletzt sind sie ein wichtiges Instrument zur Kundenbindung. ... mehr

Lkw-Spartenchef Bernhard:
Bei Daimler droht Jobabbau im Lastwagen-Bereich. In einem Interview kündigte Spartenchef Wolfgang Bernhard zudem an, als erster ausländischer Hersteller Lkw in China bauen zu wollen. ... mehr

Ab 2017:
Die umstrittenen Gigaliner dürfen ab 2017 regulär auf deutschen Straßen fahren. In den vergangenen Jahren liefen Tests, an denen sich nur einzelne Bundesländer beteiligt hatten. ... mehr

Kartellbildung:
Geplante Schadenersatzlagen aufgrund von Kartellbildung könnten für die europäischen Lkw-Hersteller teuer werden. Davon wäre auch ein Unternehmen betroffen, das bisher keine Strafe zahlen musste. ... mehr

70 Jahre Unimog:
Ein Unimog kommt selbst dort noch weiter, wo Geländewagen aufgeben müssen. Seit nunmehr 70 Jahren treibt das Universal-Motor-Gerät sein Unwesen auf und abseits der Straßen - und ist mittlerweile auch als Oldtimer heiß begehrt. ... mehr

Daimler:
Der Autobauer Daimler steigt in ein neues Segment ein. Erstmals präsentierte das Unternehmen die X-Klasse der Marke Mercedes. Zielgruppe sind nicht nur Abenteurer und Großgrundbesitzer. ... mehr

Lkw-Geschäft:
Volvo verbucht mit seiner Lkw-Sparte ein schwaches drittes Quartal. Grund ist unter anderem die geringe Nachfrage in den USA. ... mehr

Nachfrage in Deutschland:
Die Nachfrage nach Nutzfahrzeugen in Deutschland ist nach wie vor hoch: Im September stiegen die Verkaufszahlen um fünf Prozent, im bisherigen Jahr 2016 sogar um elf Prozent. ... mehr

Daimler:
Hält die Flaute im Nutzfahrzeuggeschäft bei Daimler an, könnte sich dies auch auf Jobs auswirken. Laut Betriebsratschef soll die Entscheidung im nächsten Jahr fallen. ... mehr

Interview mit Daimler-Betriebsratschef:
Der Daimler-Betriebsratschef Michael Brecht spricht im Automobilwoche-Interview über Flüchtlinge, einen möglichen Stellenabbau in der Lkw-Sparte und warum Zulieferer durchaus Macht haben. ... mehr

MAN:
Bis 2025 brauchen sich die MAN-Mitarbeiter in Deutschland keine Sorgen um ihre Arbeitsplätze zu machen. MAN will sich die Entwicklungsarbeit künftig mit einem früheren Konkurrenten teilen. ... mehr

Bosch:
Entlang deutscher Autobahnen fehlen geschätzte 14.000 Lkw-Stellplätze. Ein neuer Parkdienst von Bosch soll Abhilfe schaffen. ... mehr

Arbeitsteilung bei der Entwicklung:
MAN und Scania werden sich in Zukunft bei der Entwicklung von Komponenten die Arbeit teilen. Der MAN-Gesamtbetriebsratschef sprach von Beschäftigungs- und Entgeltabsicherung für die Angestellten. ... mehr

Nutzfahrzeuge:
Besser als die beiden Tatort-Kommissare dürften es die meisten Bewerber wohl hinkriegen: Toyota ruft Handwerker zum Wettbewerb auf. Zwei Modelle spielen dabei eine tragende Rolle. ... mehr

Daimler:
Bei Daimler haben die Transporter im Schnitt zuletzt mehr Gewinn pro Fahrzeug abgeworfen als die Autos mit dem Stern. Nur in einem Land hat der Sprinter keine Chance. ... mehr

Continental:
Reifenhersteller wie Continental setzen beim vernetzten Fahrzeug auch auf die Pneus als High-Tech-Träger. Zum Beispiel Profiltiefen können die Reifen von Morgen laut Conti-Vorstand Nikolai Setzer millimetergenau melden. ... mehr

Absatz im August 2016:
Volkswagen Nutzfahrzeuge hat seinen Absatz im August um mehr als ein Viertel gesteigert. Der 2015 neu aufgelegte Transporter trug maßgeblich zu dem Erfolg bei. ... mehr

Neuer Crafter:
Größere Transporter bedeuten größere Margen. Jahrelang hing Volkswagen Nutzfahrzeuge von Daimler ab, denn der Konkurrent baute den Crafter für VW. Nun startet VW Nutzfahrzeuge den Alleingang - und spielt auf Angriff. ... mehr

Nutzfahrzeugmarkt Europa:
Der Absatz von Nutzfahrzeugen ist in Europa im August den 20. Monat in Folge gestiegen. Die Verkäufe legten dabei deutlich mehr zu als einen Monat zuvor. ... mehr

Nutzfahrzeuge:
Bei den Nutzfahrzeugen gilt die Ansage "höher, schneller, weiter" bei Volkswagen noch. Die Branchenspitze soll es sein, an Daimler vorbei. Ist das Ziel realistisch? ... mehr

Interview mit VW-Topmanager Andreas Renschler:
Andreas Renschler, CEO VW Truck und Bus, spricht im Interview mit Automobilwoche-Reporter Henning Krogh über den neuen Crafter und die digitale Zukunft des Transportgewerbes. ... mehr

Lieferwagen mit Elektroantrieb:
VW Nutzfahrzeuge hat auf der IAA mit dem e-Crafter eine seriennahe Lösung für emissionsfreien innerstädtischen Lieferverkehr enthüllt. Neben der Zuladung von bis zu 1,7 Tonnen dürfte etwa Kurierdienste die Reichweite aufhorchen lassen. Die Serienversion soll schon bald starten. ... mehr

Daimler:
Der Daimler-Konzern hat in der Truck-Sparte mit Gegenwind auf vielen Märkten zu kämpfen. Spartenchef Wolfgang Bernhard verspricht bis 2020 trotzdem starkes Wachstum. ... mehr

VW-Nutzfahrzeug-Chef Renschler:
Andreas Renschler will Volkswagens Sparte für schwere Nutzfahrzeuge globaler aufstellen. Dazu gibt es laut Renschler keine Alternative. ... mehr

Nutzfahrzeuge im Stadtverkehr:
Daimlers Nutzfahrzeugchef Wolfgang Bernhard glaubt an den Erfolg des E-Antriebs bei Nutzfahrzeugen. Die Lastwagen und Lieferwagen sowie Busse haben laut Bernhard einen klaren Vorteil bei der umweltfreundlichen Antriebstechnologie gegenüber den Pkw. ... mehr

Vernetzung:
Volkswagen wird auf der IAA Nutzfahrzeuge eine neue Marke präsentieren. Die Sparte VW Truck & Bus plant eine eigene Software zur besseren Vernetzung im Güterverkehr. ... mehr

IAA Nutzfahrzeuge:
In zehn Jahren könnte jeder dritte verkaufte Lkw in Europa einen Autopiloten an Bord haben. Zu dem Ergebnis kam eine aktuelle Studie. Aber kann und will sich die klamme Logistik-Branche das überhaupt leisten? ... mehr

IAA Nutzfahrzeuge:
Im Jahr der IAA in Hannover könnte es für die Hersteller von Nutzfahrzeugen kaum schlechter laufen. In fast allen Märkten rechnen sie mit einem Rückgang. Für den einstigen Boom-Markt Brasilien hat Daimlers Nutzfahrzeugvorstand Wolfgang Bernhard für 2016 keine Hoffnung mehr. ... mehr

Ausblick:
Diese Woche findet unter anderem die IAA Nutzfahrzeuge in Hannover statt. Für den Donnerstag werden europäische Absatzzahlen des Branchenverbands Acea erwartet. ... mehr

Daimler Nutzfahrzeuge:
Daimler investiert bis zum Jahr 2020 rund 500 Millionen Euro in das Mercedes-Benz-Motorenwerk für Nutzfahrzeuge in Mannheim. ... mehr

Haldex-Übernahme:
Im Bieterkampf um den schwedischen Zulieferer Haldex bietet ZF nun genauso viel wie Konkurrent Knorr-Bremse. Der Verwaltungsrat der Schweden sprach seinen Aktionären bereits eine Empfehlung aus. Aber noch scheint das Rennen nicht entschieden. ... mehr

Lenkungsgeschäft:
Knorr-Bremse hat die Übernahme der Tedrive Steering Systems mit Hauptsitz in Wülfrath abgeschlossen. Die Transaktion wurde von den Kartellbehörden freigegeben. Die Münchner erweitern damit ihre Systemkompetenz im Bereich Nutzfahrzeuge um Lenksysteme. ... mehr

Daimler:
Der Autobauer Daimler hat in Stuttgart einen Vision Van präsentiert. Die Studie ist vollgepackt mit Zukunftslösungen für die Logistik. ... mehr

Hintergrund:
Erst seit dem Jahr 2000 ist Volkswagen im Geschäft mit schweren Nutzfahrzeugen vertreten. Nun wird mir dem Einstieg bei Navistar ein neues Kapitel bei den Volkswagen-Lastern geschrieben. ... mehr

Lastwagen-Markt USA:
Volkswagen will endlich den Sprung auf den nordamerikanischen Lkw-Markt schaffen. Der Konzern plant daher, Anteile am US-Hersteller Navistar zu erwerben. ... mehr

US-Lastwagenbauer:
Volkswagen will beim US-Nutzfahrzeughersteller Navistar einsteigen. Der geplante Kaufpreis beläuft sich laut einem US-Medienbericht auf rund 270 Millionen Euro. ... mehr

Bosch:
Die Zukunftsthemen Vernetzung, Automatisierung und Elektrifizierung sollen den Umsatz des Bosch-Konzerns mit Nutzfahrzeugen bis 2025 verdoppeln. Das Angebot kommt künftig aus einer Hand. ... mehr

Lastwagen-Nachfrage:
VDA-Präsident Matthias Wissmann rechnet mit einem weltweiten Anstieg der Verkäufe von schweren Lkw. In Westeuropa und in China sei die Nachfrage groß; es gebe aber auch "Sorgenkinder". ... mehr

Toyota:
Toyota bringt Mitte September die neue Generation des Kleintransporters Proace auf den Markt. Die Varianten reichen vom Kastenwagen bis zur Großraumlimousine mit Konferenztisch. ... mehr

VW kooperiert mit Hamburg:
Die niedersächsische Fahrzeugschmiede VW und der Stadtstaat Hamburg haben sich auf eine strategische Mobilitätspartnerschaft verständigt. Zwar dürfte das Erproben luftfahrttauglicher Pkw noch weit in der Zukunft liegen. Vorsichtig formuliert, mit hanseatischem Sinn für ... mehr

Kögel:
Oliver Dietrich leitet ab Herbst den Vertrieb beim Nutzfahrzeughersteller Kögel. Der Vertriebsprofi hat seine beruflichen Wurzeln im Flugzeugbau. ... mehr

Elektromobilität:
Wissenschaftler untersuchen die Wirtschaftlichkeit von Elektro-Lkw im Lieferverkehr. Die Ergebnisse sollen einen praktischen Nutzen etwa für Speditionen haben. ... mehr

Alternative Antriebe:
Daimler stellt den ersten schweren Lkw mit Elektroantrieb vor. Doch die Konkurrenz schläft nicht: Auch andere Hersteller testen derartige Modelle. ... mehr

Fahrzeugabsatz bis Juli:
Bei Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) hat in den ersten sieben Monaten dieses Jahres vor allem die auch als "Bulli" bezeichnete T-Baureihe Freude im Vertriebsressort gestiftet. Weniger erbaulich ist die Lage beim Pick-up der Hannoveraner. ... mehr

Berufsinformation bei VWN:
Die Wahl der Profession sollte kein/-e Youngster/-in überstürzen. Daher lädt Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) zu einem "Schnuppertag", an dem sich 16 Einstiegsoptionen in aller Ruhe auf die Spur kommen lässt. Personalchef Thomas Edig wirbt: „Wir bieten Berufe mit Zukunft“. ... mehr

Gesetzgebung bremst:
Um bis zu 90 Prozent könnte die Zahl der Lkw-Unfälle bis zum Jahr 2040 sinken, so eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Roland Berger. Doch es gibt noch einige Stolpersteine. ... mehr

Alternative Treibstoffe:
Kann verflüssigtes Erdgas realistischerweise Diesel als Treibstoff für Nutzfahrzeuge ersetzen? Es gibt zumindest erste Projekte in Deutschland - und andere Länder sind sogar schon weiter. ... mehr

Halbjahresbilanz 2016:
Im ersten Halbjahr 2016 hat der Lkw-Hersteller MAN einen Gewinn von 16 Millionen Euro erzielt. Im vergangenen Jahr sah das noch anders aus. ... mehr

Daimler:
Im US-Bundesstaat South Carolina entsteht ein neues Daimler-Werk für Transporter. Es soll die Verkäufe in den USA ankurbeln. ... mehr

Daimler:
Daimler-Lkw-Chef Wolfgang Bernhard ist bisher nicht als Verfechter des Elektroantriebs aufgefallen. Das hat sich gründlich geändert. ... mehr

Daimler:
Der Daimler-Konzern hat einen 26-Tonner mit Elektroantrieb vorgestellt. Damit könnten etwa Supermärkte beliefert werden. ... mehr

Erstes Halbjahr 2016:
Volkswagen Nutzfahrzeuge hat von Januar bis Juni weltweit 238.800 Neufahrzeuge ausgeliefert, sieben Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Für das Wachstum war vor allem ein Modell verantwortlich. ... mehr

Milliarden-Geldbuße:
Nachdem die EU-Kommission eine Geldbuße von insgesamt 2,93 Milliarden Euro gegen Daimler, Iveco, DAF und Volvo/Renault wegen Preisabsprachen verhängt hat, könnten bald Schadenersatzklagen auf das Lkw-Kartell zukommen. Auch Daimler-Betriebsratschef Brecht äußert scharfe Kritik. ... mehr

Lang-Lkw-Test:
Der Feldversuch mit Lang-Lkw läuft noch bis Ende 2016 auf deutschen Straßen. Verkehrsminister Dobrindt hat sich bereits für den Regelbetrieb ausgesprochen. Einige Bundesländer sind jedoch dagegen, andere haben sich noch nicht entschieden. ... mehr

Kartellstrafe:
Scania hat rund 400 Millionen Euro im Zusammenhang mit den Kartellermittlungen der EU zurückgelegt. Im Gegensatz zu den anderen Lkw-Bauern akzeptiert Scania keine Strafe. ... mehr

CO2-Ausstoß:
Bislang gibt es CO2-Grenzwerte in Europa nur für Pkw und Transporter. Dies soll sich bald ändern, geht es nach der EU-Kommission. Vom Branchenverband Acea hagelt es gleich Kritik. ... mehr

Daimler-Kartellstrafe:
Für Preisabsprachen mit anderen Lkw-Herstellern muss der Daimler-Konzern eine Rekordstrafe bezahlen. Für die Top-Manager bleibt dies offenbar ohne Folgen. ... mehr

Nutzfahrzeug-Kartell:
Die Nutzfahrzeugbauer Daimler, Iveco, DAF und Volvo/Renault müssen wegen unerlaubter Preisabsprachen 2,93 Milliarden Euro zahlen. Ein anderer Hersteller bleibt dagegen straffrei. ... mehr

Artikel 1-20 von 54096 Stück
Gerichtsverfahren im Abgas-Skandal bei Volkswagen:
Die Anwälte eines Autokäufers wollen im Verfahren gegen Volkswagen eine Grundsatzentscheidung des Europäischen Gerichtshofs erwirken. Auch Einsicht in möglicherweise brisante Unterlagen fordern die Juristen. » mehr

Umbau nach "Gelber Engel"-Skandal:
Die Folgen der Manipulationen beim Autopreis "Gelber Engel" lasten auf dem ADAC-Konzerngewinn. Insgesamt sei die Entwicklung aber in Ordnung. » mehr

Begehrter Chip-Hersteller:
Volvo und Autoliv entwickeln zusammen mit Nvidia künftig Software für selbstfahrende Autos. Es ist nicht die erste Kooperation des Chip-Herstellers mit Playern aus der Autobranche. » mehr

Autonomes Fahren:
Bevor es im Personenverkehr zum Einsatz kommt, könnte das autonome Fahren bei den Nutzfahrzeugen ausprobiert werden. Experten sehen viele Anwendungsmöglichkeiten. » mehr

Diesel-Nachrüstungen:
Im August soll sich ein Gipfel aus Politik und Herstellern der Diesel-Schadstoffe annehmen. Eine Chance, sagt Umweltministerin Hendricks. » mehr

Übernahme:
Der Zulieferer Hirschmann Car Communication gehört in Zukunft zu TE Connectivity. Gemeinsam wollen die Unternehmen "höchst anspruchsvolle Produkte" für die automobile Kommunikation entwickeln. » mehr

Stellenwechsel:
Eigentlich wollte der Automobilverkäufer nur mal seinen Marktwert testen. Doch nun hat er das interessante Angebot eines anderen Autohauses auf dem Tisch. Aber statt vorschnell einen Arbeitsvertrag zu unterschreiben, sollte man einige wichtige Fragen klären. » mehr

Arbeitsmarktreport:
Kfz-Mechatroniker zählen zu den am häufigsten gesuchten Mitarbeitern in Deutschland. Im Dekra-Arbeitsmarktreport schafften sie nun zum ersten Mal den Sprung in die Top Ten. » mehr

Amtliche CO2-Messungen bei Diesel-Modellen:
Die Untersuchungskommission des Bundesverkehrsministeriums hat die lange erwarteten Testdaten zum Klimagas CO2 vorgelegt. Mit neuen Massen-Abweichungen ist demnach bis auf Weiteres nicht zu rechnen. » mehr

US-Automarkt:
General Motors hat das Absatzziel auf seinem amerikanischen Heimatmarkt herabgesetzt. Der Autoboom in dem Land kühlt weiter ab. » mehr

Plug-in-Hybride im ADAC-Ecotest:
Nur ein Fahrzeug überzeugt im ADAC-Ecotest. Andere schaffen gerade mal einen von fünf Sternen. » mehr

Ladenhüter "Umweltbonus":
4000 Euro Zuschuss beim Kauf eines neuen Elektroautos: Das klingt eigentlich gar nicht schlecht. Aber das seit einem Jahr bestehende Subventionsangebot wird kaum genutzt. Dafür gibt es gute Gründe. » mehr

BMW - Standortfrage geklärt:
BMW will den neuen Sportwagen der 8er-Reihe in seinem Werk im niederbayerischen Dingolfing bauen. » mehr

Ertragsmarge für 2017:
Schaeffler rechnet damit, die angepeilte operative Marge im laufenden Jahr nicht erreichen zu können. Grund sei unter anderem der erhöhte Preisdruck im Automotive-Erstausrüstungsgeschäft. » mehr

Automobilwoche Steuer-Rat:
Eigene Räume kann man ­betrieblich nutzen. Doch Vorsicht – die Privatwerkstatt gilt dann als Betriebsvermögen. » mehr

Der Airbag-Markt in Zahlen:
Key Safety Systems - ein vergleichsweise kleiner Hersteller von Airbags - schluckt Takata für 1,4 Milliarden Euro. Ein wichtiger Schritt für die gesamte Autoindustrie. » mehr

CSU-Chef Seehofer fordert Autogipfel zum Diesel:
Zur Lösung der Luftprobleme durch Dieselfahrzeuge in Großstädten ist nach Ansicht von CSU-Chef Horst Seehofer ein Gipfel von Bund, betroffenen Ländern und Autobauern nötig. » mehr

Reifenhersteller Falken:
Am Nürburgring entstand eine 5000 Quadratmeter große Radierung auf Asphalt. » mehr

Plattform StarMatch:
Die Mercedes-Benz-Bank holt die Verkaufsplattform StarMatch nach Deutschland. » mehr

Nach Streit mit US-Präsident Trump:
Inmitten des schwelenden Streits mit US-Präsident Donald Trump um Auto-Arbeitsplätze in den USA hat BMW neue Investitionen in sein großes US-Werk angekündigt. » mehr


Artikel 1-20 von 54096 Stück