Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag CA Flag EU Flag CN
Themenspezial:
Automarkt China
Im ersten Quartal 2017 hat Hyundai deutlich weniger Autos verkauft als im Vorjahreszeitraum. Grund war ein politischer Streit. ... mehr

Viele Experten haben bereits ein schwächeres Jahr für Mercedes vorhergesagt. Doch davon ist angesichts eines Absatzwachstums von 16 Prozent im ersten Quartal 2017 nichts zu spüren. Dass der Lauf noch nicht zu Ende ist, hat viele Gründe. ... mehr

Der Daimler-Konzern ist nicht zu stoppen. Nach den ersten drei Monaten des Jahres bleibt das Unternehmen seinem zweistelligen Wachstumskurs treu und verspricht sich nun ein besseres Jahr als zunächst erwartet. ... mehr

Der neue Eigentümer des Roboterbauers Kuka, der chinesische Midea-Konzern, will Kuka globaler aufstellen. Midea plant dazu weitere Zukäufe, womöglich auch in Deutschland. ... mehr

Kiekert zeigt in Schanghai zahlreiche Neuheiten im Bereich Autotüren und - schließsysteme. Auch über die Produktion hat sich der Zulieferer Gedanken gemacht. ... mehr

Mit einem neuen Werk für Lichtsysteme erweitert der Zulieferer Hella seine Produktionskapazitäten in China. ... mehr

Der Autozulieferer Brose will sein Geschäft in China ausbauen. Der Ansatz am Umsatz soll in den kommenden Jahren deutlich steigen. ... mehr

In China wird die Elektromobilität stark gefördert. Auch auf der Messe in Schanghai stehen viele Stromer im Rampenlicht. ... mehr

Durch den Abgas-Skandal ist der Dieselmotor in Verruf geraten. BMW will aus Umweltschutzgründen daran festhalten, von den Grünen kommt Kritik. ... mehr

Conti gründet ein Gemeinschaftsunternehmen mit China Unicom Smart Connection. Die beiden Unternehmen wollen mit Fahrzeugdaten und Mobilitätsdiensten Geld verdienen. ... mehr

Im Jahr 2019 will Volvo sein erstes Elektroauto auf den Markt bringen. Produziert werden soll es in China. ... mehr

Deutschlands Autobauer müssen in China wegen strengerer Abgasnormen und Quoten für Elektroautos umdenken. Sie versuchen, dies auch als Chance zu sehen. ... mehr

Während in Deutschland selbstfahrende Autos noch auf Skepsis stoßen, ist die Begeisterung für die neue Technik in China groß - und die Regierung drückt aufs Tempo. Die Hersteller befinden sich im Kampf um die Pole Position.. ... mehr

Lange begnügte sich Citroen im SUV-Bereich mit Lizenzmodellen von Mitsubishi. Nun bringt die Marke mit dem C5 Aircross ihr erstes eigenes SUV. In Europa kommt es aber erst Ende 2018 auf dem Markt. ... mehr

In seinem wichtigsten Einzelmarkt China führt Daimler Gespräche mit potenziellen neuen Partnern wie etwa Didi Chuxing. Doch auf den Uber-Konkurrenten hat auch Volkswagen ein Auge geworfen. ... mehr

Bosch arbeitet intensiv am autonom fahrenden Auto - auch an hoch präzisen Karten. Hierfür gibt es nun einen Schulterschluss in China - unter anderem mit dem Internetkonzern Baidu. ... mehr

Erst China, dann der Rest der Welt – nach dem Reich der Mitte wollen Lynk & Co. unter anderem den deutschen Automarkt in Angriff nehmen. Topmanager Alain Visser hat vor allem urbane Ballungsräume wie Berlin und Hamburg im Visier. ... mehr

Der chinesische Autobauer BYD hat seine Krise überwunden. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 100.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride verkauft. Das Unternehmen plant die Expansion in verschiedene neue Märkte. ... mehr

Der Elektroauto-Newcomer Nio will ab dem kommenden Jahr mit dem Verkauf von Autos in China beginnen. In den USA will Nio mit einem neuen Modell Tesla Kunden abjagen. ... mehr

Auf der Automesse in Schanghai präsentiert Audi die Studie eines elektrisch angetriebenen Coupés. Ein entsprechendes Serienmodell ist auch bereits geplant. ... mehr

Continental setzt einen Chinesen an die Spitze seiner China-Organisation. Ab Juni wird Enno Tang bei Conti als China-Chef auf Ralf Cramer folgen. ... mehr

Daimler will die Modellpalette der A-Klasse ausweiten - und zwar deutlich. In Schanghai präsentiert Mercedes nun die seriennahe Studie einer A-Klasse-Limousine. ... mehr

Selbstfahrende Fahrzeuge sind auf hochgenaue Karten angewiesen – Regierung fordert Verzerrung mit technischen Mitteln ... mehr

Der Autozulieferer Bosch weitet sein China-Geschäft aus. In einem neuen Werk in Changzhou sollen vor allem Elektronik-Komponenten für den dortigen Markt gefertigt werden. ... mehr

Angesichts der drohenden Quote für Elektroautos in China müssen die deutschen Hersteller ihre Modellpolitik überdenken. Sie setzen dabei vor allem auf die lokale Produktion. ... mehr

VW wird auf der Messe "Auto Shanghai 2017" seine mittlerweile dritte I.D.-Studie präsentieren. Das Fahrzeug mit Allradantrieb soll SUV und Coupé verschmelzen lassen - natürlich emissionsfrei. ... mehr

Skoda hat von Januar bis März 283.500 Neuwagen verkauft, 2,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. In China jedoch sanken die Verkäufe deutlich. Skoda erwartet dort in der zweiten Jahreshälfte wieder Besserung. ... mehr

Die Verkaufszahlen in China sind im März nur geringfügig gestiegen. Das Ergebnis des ersten Quartals war allerdings noch schlechter. ... mehr

NextEV und der chinesische Autobauer Changan wollen gemeinsam das erste Werk für die Elektroautomarke Nio bauen. Die Partner investieren eine Milliardensumme. ... mehr

Ford will in China bis 2018 ein Modell mit Plug-in-Hybridantrieb auf die Straße bringen. Ein Elektroauto ist ebenfalls schon geplant. ... mehr

Mercedes hat seinen Platz an der Spitze der Premiumhersteller auch im März gefestigt. Der Absatz legte erneut zweistellig zu. ... mehr

Aufgrund des Streit um den US-Raketenschild ist der Umsatz von Hyundai in China deutlich zurückgegangen. ... mehr

Im Herzen der Nordseeinsel hat Porsche einen Betrieb ans Netz genommen, in dem es nicht in erster Linie um den Absatz von Neuwagen geht. Bei Bedarf aber natürlich gern auch das. Der Sportwagenhersteller plant bereits ähnliche Einrichtungen im Mittleren und Fernen Osten. ... mehr

Mercedes-Benz und Audi müssen in China fast eine Million Autos zurückrufen. Bei Mercedes geht es um mögliche Überhitzungen, bei Audi um Probleme mit Schiebedächern. ... mehr

In wenigen Wochen zeigt das tschechische Label sein erstes Konzept für einen reinen Stromer. Das Vision E genannte Coupé kann in vielen Situationen autonom fahren. Die Pläne von Škoda sind ambitioniert. ... mehr

Der Streit zwischen Audi und seinen Händler eskaliert: Dutzende von ihnen verweigern offenbar die Annahme importierter Autos. ... mehr

Wenn es um chinesische Autos geht, denken viele Europäer immer noch an Landwind & Co. Doch die Chinesen haben in den vergangenen Jahren rasant aufgeholt. ... mehr

Der chinesische Hersteller Geely will seine Autos künftig auch in Europa anbieten – und auf einem anderen großen Markt. ... mehr

Im ersten Jahr nach der Übernahme durch das chinesische Unternehmen Midea will Kuka vermehrt auf dem Heimatmarkt des neuen Haupteigners wachsen. Aber auch in Nordamerika sieht Kuka Potenzial. ... mehr

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Kleinstwagenmarke Smart verhalten gestartet. Einen Schub erwartet sich die Smart-Chefin durch die elektrischen Modelle und den chinesischen Markt. ... mehr

Auf ihrer Jahrespressekonferenz stellte die Vier-Ringe-Marke das Reich der Mitte geografisch nicht so groß dar, wie es linientreue Medienmenschen aus China erwarten. Nun macht dem Team von Audi-Chefstratege Rupert Stadler ein weiterer Konfliktherd die Hölle heißer. ... mehr

Nach einem Rekordjahr blickt der Sportwagenbauer Porsche vorsichtig ins neue Jahr. In Zukunft soll das Wachstum auch von digitalen Diensten kommen. ... mehr

Volkswagen-Chef Matthias Müller will schon bald günstige Elektroautos in China auf den Markt bringen. Auch im Bereich Carsharing tut sich etwas bei VW in China. ... mehr

Die deutschen Autohersteller warten seit Jahren darauf, dass der indische Markt in Schwung kommt. Längst etabliert hat sich der Subkontinent als Forschungsstandort. Wird VW dort demnächst mit Tata als Partner durchstarten? ... mehr

Im Februar sind die Verkaufszahlen von Neuwagen in China wieder gestiegen - aber nicht genug, um den schwachen Januar auszugleichen. ... mehr

Viele Experten haben bereits ein schwächeres Jahr für Mercedes vorhergesagt. Doch davon ist angesichts eines Wachstums von16,8 Prozent in den ersten beiden Monaten 2017 nichts zu spüren. Dass der Lauf noch nicht zu Ende ist, hat viele Gründe. ... mehr

Europäische Unternehmen beklagen sich über Diskriminierung in China. Einer Studie zufolge setzt die Regierung zunehmend auf eine starke Rolle des Staates. ... mehr

Der Maschinen- und Anlagenbauer Dürr erweitert sein Engagement in China. In Schanghai wurde ein neuer Campus für 800 Mitarbeiter eröffnet. ... mehr

Kommt bereits im Jahr 2018 in China eine feste Quote für Elektroautos, dann haben die deutschen Autobauer ein Problem. Auch deshalb verhandelt die deutsche Regierung auf höchster Ebene intensiv und "konstruktiv" mit Peking. ... mehr

Die deutschen Autohersteller warten seit Jahren darauf, dass der indische Markt in Schwung kommt. Längst etabliert hat sich der Subkontinent als Forschungsstandort. Wird VW dort demnächst mit Tata als Partner durchstarten? ... mehr

Der Sportwagenbauer Porsche verstärkt sein Engagement in Asien. In Taiwan wurde nun eine Tochtergesellschaft gegründet. ... mehr

Im Kampf um die Macht hat sich nun die umstrittene Investorenfamilie Hastor zu Wort gemeldet - und geizt nicht mit harscher Kritik am Einstieg von Ningbo Jifeng. ... mehr

Midea-Manager Yanmin Gu ist neuer Aufsichtsratschef des Augsburger Traditionsunternehmens Kuka - zumindest bis Ende Mai 2017. Zudem zieht unter anderem eine Frau namens Min Liu in den Kuka-Aufsichtsrat ein. ... mehr

Audi musste für Januar einen herben Rückgang der weltweiten Verkaufszahlen vermelden. In China brach der Absatz um mehr als ein Drittel ein. ... mehr

Im Kampf um die Macht bei Grammer setzt der Zulieferer auf Hilfe aus China. Der Zulieferer Ningbo Jifeng erhält über eine Pflichtwandelanleihe rund 9,2 Prozent an Grammer. ... mehr

Wegen Bestechlichkeit hat ein Gericht in China den früheren FAW-Chef Xu Jianyi zu mehr als zehn Jahren Haft verurteilt. FAW kooperiert unter anderem mit VW. ... mehr

2016 war der Autoabsatz in China um knapp 16 Prozent auf 23,9 Millionen Stück gestiegen. Jetzt sind die Zahlen eingebrochen. ... mehr

Daimler-Chef Dieter Zetsche will auch noch 2020 absatzstärkster Premiumhersteller sein. Experten sehen das Rennen offen. ... mehr

Bei der Elektrooffensive des Daimler-Konzerns sollen die deutschen Werke eine Schlüsselrolle spielen. In Sindelfingen wird ein neues E-Modell der Ober- und Luxusklasse vom Band laufen. ... mehr

Einer Studie von Ernst & Young zufolge fällt das Absatzwachstum für deutsche Autobauer in China 2017 deutlich schwächer aus als im vergangenen Jahr. Das hat vor allem einen Grund. ... mehr

Auch 2017 wird Mercedes absatzstärkster Premiumhersteller bleiben, wie eine Umfrage der Automobilwoche unter Autoexperten ergab. Danach deutet sich ein Wechsel an. ... mehr

2017 wird Mercedes wieder Absatzkönig. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Automobilwoche unter führenden Automobilexperten- und Analysten. Danach könnte ein Konkurrent übernehmen. ... mehr

Volkswagen geht davon aus, dass sein Absatzwachstum auf dem chinesischen Markt in diesem Jahr geringer ausfallen wird. ... mehr

Aus der geplanten Zusammenarbeit von Audi mit dem chinesischen Autobauer SAIC wird zumindest in diesem Jahr nichts. Man habe andere Prioritäten, sagte Volkswagens China-Chef Jochem Heizmann laut einer chinesischen Zeitung. ... mehr

Der Wolfsburger Konzern geht mit Blick auf den chinesischen Automarkt mit gemäßigten Erwartungen ins neue Jahr. ... mehr

Im vergangenen Jahr ist der Autoabsatz in China um 14 Prozent gestiegen. Für 2017 rechnen die chinesischen Autobauer mit einem geringeren Wachstum. ... mehr

Voith hat sich von seinen 25,1 Prozent am Roboterbauer Kuka getrennt und damit gutes Geld gemacht. Dies wird nun unter anderem in digitale Projekte gesteckt. ... mehr

In China wurden im Dezember um 17,1 Prozent mehr Neuwagen verkauft als ein Jahr zuvor. Im Gesamtjahr war der Zuwachs fast genauso hoch. ... mehr

BMW hat 2016 auf fast allen Märkten ein starkes Absatzwachstum hingelegt, musste bei der Kernmarke aber Mercedes den Vortritt lassen. Von der Wahl Trumps will man sich bei den Produktionsplänen nicht beeinflussen lassen. ... mehr

China kürzt 2017 die Subventionen für Elektro- und Hybridautos. Einer der Gründe dafür ist ein Betrugsfall. ... mehr

Borgward-Chef Ulrich Walker hat in einem Interview Absatzziele genannt. Der manchmal belächelte chinesisch-deutsche Autobauer hat sich einiges vorgenommen. ... mehr

BMW ist gezwungen, in China rund 200.000 Fahrzeuge zurück in die Werkstätten zu holen. Die Airbags des japanischen Herstellers Takata machen mal wieder Probleme. ... mehr

Die Niederlassung von General Motors in China, SAIC-GM, soll einer Agenturmeldung zufolge wegen illegaler Preisabsprachen eine Millionenstrafe zahlen. Die Handelsbeziehungen zwischen den USA und China bleiben angespannt. ... mehr

Altkanzler Gerhard Schröder hat in einem Interview die aktuelle Machtpolitik der USA kritisiert. Das Vorgehen der USA gegen VW habe auch das Ziel, einen Konkurrenten der US-amerikanischen Autobauer zu schwächen. Deutschland könne aber den Handel mit China ausbauen. ... mehr

Chinas Regierung reagiert auf die hohe Luftverschmutzung in dem Land und will die Emissionsauflagen für Fahrzeuge verschärfen. ... mehr

Die chinesische Regierung will einen amerikanischen Autobauer für Preisabsprachen bestrafen. Es könnte aber auch einen anderen Grund geben. ... mehr

Die chinesische Regierung plant einem Bericht zufolge, die Steuer für Autos mit kleinem Hubraum weiterhin niedrig zu halten. ... mehr

Der weltweite Autoabsatz wird 2017 immerhin um drei Prozent steigen, prognostiziert das CAR-Institut. Während sich in den USA der Trump-Effekt bemerkbar machen könnte, schwächelt eine andere wichtige Region. ... mehr

Auf dem chinesischen Automarkt geht es weiter bergauf. Der November brachte das neunte Absatzplus in Folge. ... mehr

Borgward arbeitet am Aufbau eines Vertriebsnetzes in Deutschland. Die so genannten Brandcenter sollen aber in der Regel nicht selbst betrieben werden. ... mehr

Um knapp ein Drittel hat Daimler seinen Absatz in China in diesem Jahr gesteigert. Auch für die Umstellung auf Elektromobilität hat der Autobauer einen Plan. ... mehr

Bei Daimlers größtem Gemeinschaftsunternehmen in China kommt es zu einem Führungswechsel: Arno van der Merwe löst Peter Schabert ab. ... mehr

In China werden luxuriöse Autos künftig noch teurer. Dafür sorgt eine von der Regierung eingeführte Sondersteuer. ... mehr

Audi verfolgt seine Pläne für eine Zusammenarbeit mit dem chinesischen Hersteller SAIC zunächst nicht weiter. Grund sind Proteste der Händler. ... mehr

Borgward weitet seine strategischen Kooperationen aus. Diesmal geht es um Autositze. ... mehr

Im wichtigsten Absatzmarkt hat Mercedes-Benz Cars eine sehr junge Belegschaft: Die Mitarbeiter in China sind durchschnittlich 33 Jahre alt – elf Jahre jünger als die deutschen Kollegen. ... mehr

Bei Daimler droht Jobabbau im Lastwagen-Bereich. In einem Interview kündigte Spartenchef Wolfgang Bernhard zudem an, als erster ausländischer Hersteller Lkw in China bauen zu wollen. ... mehr

Die chinesische Regierung plant zwei CO2-Gutschriftsysteme für Autohersteller. Diese fördern Autos mit alternativen Antrieben und erhöhen den Druck auf ausländische Fahrzeugbauer. ... mehr

Wilfried Porth plant, in Zukunft deutlich weniger Mitarbeiter aus Deutschland in Auslandsmärkte zu schicken. Ein Grund dafür sind hohe Kosten. ... mehr

Ab Mitte Februar verbietet Peking fast einer halben Million älteren Autos, in der Stadt zu fahren. So will die Metropole ihr immenses Smog-Problem bekämpfen. ... mehr

Die Audi-Händler in China fordern den Hersteller auf, die Zusammenarbeit mit SAIC zu beenden – und setzen ein Ultimatum. ... mehr

Ein Topmanager von Daimler in China soll Chinesen als "Bastarde" beschimpft haben und bei einem Streit Pfefferspray versprüht haben. Nun ist der Manager seinen Job los. ... mehr

Ein Streit auf einem Parkplatz sorgt für Aufregung in China: Ein Manager von Daimler soll die Chinesen beleidigt haben. Die Firma ist alarmiert. ... mehr

Audi verstärkt sich mit einem weiteren Partner in China. Die Marke kann auf ihrem wichtigsten Markt Verstärkung gut gebrauchen. ... mehr

Das Catarc, die größte Forschungsstelle für Autos in China, hat seine erste Niederlassung im Ausland eröffnet. ... mehr

In China ist die Zahl der verkauften Neuwagen im Oktober wieder stark gestiegen. Mit der angeheizten Kauflaune könnte aber bald schon Schluss sein. ... mehr

Der Pkw-Absatz des Daimler-Konzerns bleibt auf Rekordkurs. In einer wichtigen Region geht es allerdings abwärts. ... mehr

Ein neues Gesetz soll den Durchbruch der E-Mobilität in China beschleunigen. Für deutsche Autobauer ist das ein Grund zur Sorge. ... mehr

Bei der geplanten Elektroauto-Quote in China sollen alle Autobauer gleich behandelt werden. In Niedersachsen macht man sich trotzdem Sorgen. ... mehr

Der chinesische Automarkt und kostensenkende Maßnahmen haben Honda ein starkes drittes Quartal beschert. ... mehr