Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag CA Flag EU Flag CN
Themenspezial:
Automarkt China
Teslas Fabrikpläne:
Dass Tesla in China produzieren will, ist nachvollziehbar. Ganz risikolos ist es aber nicht. ... mehr

Absage an Mexiko:
Kehrtwende bei Ford: Die nächste Generation des Focus soll nun doch nicht in Mexiko vom Band laufen. ... mehr

China:
Die chinesischen Behörden stellen den eigentlich zugesagten Aufschub des Quotensystems infrage. ... mehr

Elektroauto-Hersteller:
Der US-Autobauer Tesla steht offenbar kurz vor einer Vereinbarung über ein Werk in China. ... mehr

China:
Das Problem mit der Elektroauto-Quote in China schien gelöst – doch jetzt gibt es neue Unsicherheiten. Halten sich die Chinesen an ihre Zusagen? ... mehr

EXKLUSIV - VW-Markenchef:
Volkswagen nimmt die Konkurrenz aus China nach Aussage von Markenchef Herbert Diess "extrem ernst". ... mehr

China:
In Peking können Privatkunden 2017 keine Elektroautos mehr kaufen. Die 51.000 Lizenzen sind bereits vergeben. ... mehr

BMW in China:
BMW und andere Autobauer bekommen wohl ein Jahr mehr Zeit, um die chinesische E-Auto-Quote von acht Prozent zu erfüllen. Das Ziel ist anscheinend dennoch schwer erreichbar. ... mehr

Audi-Absatz im Mai:
Audi hat im Mai weniger Autos verkauft als im Vorjahresmonat. Das lag vor allem am schwachen Abschneiden in China. ... mehr

Absatz im Mai 2017:
Im Mai hat sich die Lage auf dem chinesischen Automarkt zwar etwas gebessert, der Vergleich zum Vorjahr fällt aber weiterhin erschreckend aus. ... mehr

China:
Die deutschen Autobauer erhalten offenbar ein Jahr mehr Zeit, um die chinesische Elektroauto-Quote von acht Prozent zu erfüllen. ... mehr

Streit über Chinas E-Auto-Quote:
Im Streit um die Elektroauto-Quote in China hat es offenbar eine Einigung gegeben. ... mehr

Deutsch-chinesische Regierungsgespräche:
Der Besuch des chinesischen Premiers Li Keqiang in Deutschland wird auch wegen der umstrittenen Politik von US-Präsident Donald Trump mit Spannung erwartet. Um diese Themen wird es bei seinem Besuch im Berliner Kanzleramt gehen. ... mehr

Elektrofahrzeuge für China:
Die Elektrostrategie wird entscheidend für den zukünftigen Erfolg der deutschen Hersteller auf dem chinesischen Markt sein. Daimler hat nun angekündigt, seine Zusammenarbeit mit dem lokalen Partner BAIC zu stärken. ... mehr

Erlaubnis der Behörden:
Die chinesischen Behörden haben BMW erlaubt, die im Gemeinschaftsunternehmen mit Brilliance produzierten Autos zu exportieren. ... mehr

E-Autos und autonomes Fahren:
Continental und das chinesische E-Auto-Start-up Nio haben eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit in Zukunftsfeldern wie E-Autos und autonomem Fahren unterzeichnet. Conti wird zudem Komponenten für Nios erstes Serienmodell, das E-SUV ES8, liefern. ... mehr

Kooperation mit JAC:
Die chinesischen Behörden haben dem Gemeinschaftsunternehmen von VW die Lizenz erteilt, ab kommendem Jahr E-Autos in China anzubieten. ... mehr

Bundesaußenminister Gabriel in China:
Die deutschen Autobauer können aufatmen. In der Auseinandersetzung um eine Produktionsquote für Autos mit alternativen Antrieben in China ist laut Bundesaußenminister Sigmar Gabriel eine Einigung erzielt worden. ... mehr

Neue Zahlen zu Unternehmensübernahmen:
Ausländische Investoren haben im vergangenen Jahr so viele deutsche Unternehmen gekauft wie noch nie. Und der Trend dürfte sich fortsetzen. Mancherorts wachsen die Sorgen. ... mehr

Audi-Vertriebschef Voggenreiter:
Audi hat den Streit mit seinen chinesischen Vertragshändlern laut Vertriebschef Dietmar Voggenreiter geklärt. Eine Vereinbarung sei unterzeichnet worden. ... mehr

Alibaba & Co. sollen helfen:
Mehr als zwölf der 73 Milliarden Euro Gesamtumsatz erwirtschaftet Bosch mittlerweile in China. Trotz schwächerer Wachstumsraten entwickelt sich China damit zur wichtigsten Absatzregion. Lokale Partner wie Alibaba sollen das Geschäft befeuern. ... mehr

Großer Rückruf in China:
Volkswagen muss in China eine große Rückrufaktion starten. Bei insgesamt 577.590 VW Golf und Sagitar kann es zu Problemen mit dem Licht kommen. ... mehr

Neues Produktionswerk:
Der Mahle-Konzern ist auf Expansionskurs. In China hat Mahle in den vergangenen Jahren nicht nur die Produktionskapazität verdoppelt. ... mehr

Weltweiter Neuwagenabsatz April 2017:
Die wichtigen Neuwagenmärkte lagen im April allesamt im Minus. Einige Regionen konnten sich dem Abwärtstrend aber entziehen. ... mehr

Neuzulassungen China April 2017:
Der chinesische Neuwagenmarkt verliert an Schwung. Nach zwei Monaten im Plus gingen die Absatzzahlen im April um 1,7 Prozent zurück. Auch von Januar bis April steht ein Rückgang zu Buche. ... mehr

Daimler auf Erfolgskurs:
Das Wachstum der Daimler-Kernmarke hat sich im April zwar leicht abgeschwächt, bleibt aber immer noch auf zweistelligem Niveau. ... mehr

Geely und Lynk & Co.:
Der chinesische Autobauer Geely will seinen Absatz bis 2020 verdoppeln. Dabei soll seine Marke Lynk & Co gezielt junge Käufer in Europa ansprechen. ... mehr

Neuer Lkw-Chef Martin Daum:
Daimler ist bereit, Geld in die Hand zu nehmen, um seine Präsenz am chinesischen Nutzfahrzeugmarkt auszubauen. Die Investitionen müssen laut Spartenchef Martin Daum aber gute Aussicht auf Rendite mitbringen. ... mehr

Trennung vom Bereich Starter und Generatoren:
Lange hat Bosch nach einem Käufer für seine fast 7000 Mitarbeiter starke Anlasser-Sparte gesucht. Nun verkauft Bosch das Geschäft an chinesische Unternehmen. ... mehr

Chinesischer Fahrdienst-Vermittler:
Der chinesische Fahrdienst-Vermittler Didi Chuxing hat offenbar frisches Kapital in Höhe von gut fünf Milliarden Euro eingesammelt, um neue Märkte zu erobern. Auch Apple gehört zu den Investoren. ... mehr

Erstes Quartal 2017:
Im ersten Quartal 2017 hat Hyundai deutlich weniger Autos verkauft als im Vorjahreszeitraum. Grund war ein politischer Streit. ... mehr

Starkes erstes Quartal:
Der Daimler-Konzern ist nicht zu stoppen. Nach den ersten drei Monaten des Jahres bleibt das Unternehmen seinem zweistelligen Wachstumskurs treu und verspricht sich nun ein besseres Jahr als zunächst erwartet. ... mehr

Nach der Kuka-Übernahme durch Chinesen:
Der neue Eigentümer des Roboterbauers Kuka, der chinesische Midea-Konzern, will Kuka globaler aufstellen. Midea plant dazu weitere Zukäufe, womöglich auch in Deutschland. ... mehr

Kiekert auf der Auto Shanghai 2017:
Kiekert zeigt in Schanghai zahlreiche Neuheiten im Bereich Autotüren und - schließsysteme. Auch über die Produktion hat sich der Zulieferer Gedanken gemacht. ... mehr

Lichtsysteme:
Mit einem neuen Werk für Lichtsysteme erweitert der Zulieferer Hella seine Produktionskapazitäten in China. ... mehr

Umsatzanteil soll steigen:
Der Autozulieferer Brose will sein Geschäft in China ausbauen. Der Ansatz am Umsatz soll in den kommenden Jahren deutlich steigen. ... mehr

Shanghai Motor Show:
In China wird die Elektromobilität stark gefördert. Auch auf der Messe in Schanghai stehen viele Stromer im Rampenlicht. ... mehr

Kritik nach Abgas-Skandal:
Durch den Abgas-Skandal ist der Dieselmotor in Verruf geraten. BMW will aus Umweltschutzgründen daran festhalten, von den Grünen kommt Kritik. ... mehr

Mobilitätsdienste:
Conti gründet ein Gemeinschaftsunternehmen mit China Unicom Smart Connection. Die beiden Unternehmen wollen mit Fahrzeugdaten und Mobilitätsdiensten Geld verdienen. ... mehr

Marktstart 2019:
Im Jahr 2019 will Volvo sein erstes Elektroauto auf den Markt bringen. Produziert werden soll es in China. ... mehr

Neue Abgas- und E-Auto-Regeln in China:
Deutschlands Autobauer müssen in China wegen strengerer Abgasnormen und Quoten für Elektroautos umdenken. Sie versuchen, dies auch als Chance zu sehen. ... mehr

Autonome Autos in China:
Während in Deutschland selbstfahrende Autos noch auf Skepsis stoßen, ist die Begeisterung für die neue Technik in China groß - und die Regierung drückt aufs Tempo. Die Hersteller befinden sich im Kampf um die Pole Position.. ... mehr

Shanghai Motor Show:
Lange begnügte sich Citroen im SUV-Bereich mit Lizenzmodellen von Mitsubishi. Nun bringt die Marke mit dem C5 Aircross ihr erstes eigenes SUV. In Europa kommt es aber erst Ende 2018 auf dem Markt. ... mehr

Neue Mobilitätsdienste:
In seinem wichtigsten Einzelmarkt China führt Daimler Gespräche mit potenziellen neuen Partnern wie etwa Didi Chuxing. Doch auf den Uber-Konkurrenten hat auch Volkswagen ein Auge geworfen. ... mehr

Karten für das selbstfahrende Auto:
Bosch arbeitet intensiv am autonom fahrenden Auto - auch an hoch präzisen Karten. Hierfür gibt es nun einen Schulterschluss in China - unter anderem mit dem Internetkonzern Baidu. ... mehr

Neuer Mobiltätsanbieter:
Erst China, dann der Rest der Welt – nach dem Reich der Mitte wollen Lynk & Co. unter anderem den deutschen Automarkt in Angriff nehmen. Topmanager Alain Visser hat vor allem urbane Ballungsräume wie Berlin und Hamburg im Visier. ... mehr

BYD-Comeback nach schwerer Krise:
Der chinesische Autobauer BYD hat seine Krise überwunden. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 100.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride verkauft. Das Unternehmen plant die Expansion in verschiedene neue Märkte. ... mehr

Chinesischer Tesla-Herausforderer:
Der Elektroauto-Newcomer Nio will ab dem kommenden Jahr mit dem Verkauf von Autos in China beginnen. In den USA will Nio mit einem neuen Modell Tesla Kunden abjagen. ... mehr

Auto Shanghai 2017:
Auf der Automesse in Schanghai präsentiert Audi die Studie eines elektrisch angetriebenen Coupés. Ein entsprechendes Serienmodell ist auch bereits geplant. ... mehr

Neuer China-Chef bei Conti:
Continental setzt einen Chinesen an die Spitze seiner China-Organisation. Ab Juni wird Enno Tang bei Conti als China-Chef auf Ralf Cramer folgen. ... mehr

Mercedes zeigt in Schanghai Concept A Sedan:
Daimler will die Modellpalette der A-Klasse ausweiten - und zwar deutlich. In Schanghai präsentiert Mercedes nun die seriennahe Studie einer A-Klasse-Limousine. ... mehr

Autonomes Fahren:
Selbstfahrende Fahrzeuge sind auf hochgenaue Karten angewiesen – Regierung fordert Verzerrung mit technischen Mitteln ... mehr

Elektronik-Komponenten:
Der Autozulieferer Bosch weitet sein China-Geschäft aus. In einem neuen Werk in Changzhou sollen vor allem Elektronik-Komponenten für den dortigen Markt gefertigt werden. ... mehr

Elektroauto-Quote in China:
Angesichts der drohenden Quote für Elektroautos in China müssen die deutschen Hersteller ihre Modellpolitik überdenken. Sie setzen dabei vor allem auf die lokale Produktion. ... mehr

Neue VW-Studie in Shanghai:
VW wird auf der Messe "Auto Shanghai 2017" seine mittlerweile dritte I.D.-Studie präsentieren. Das Fahrzeug mit Allradantrieb soll SUV und Coupé verschmelzen lassen - natürlich emissionsfrei. ... mehr

Weltweiter Absatz im ersten Quartal 2017:
Skoda hat von Januar bis März 283.500 Neuwagen verkauft, 2,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. In China jedoch sanken die Verkäufe deutlich. Skoda erwartet dort in der zweiten Jahreshälfte wieder Besserung. ... mehr

Automarkt China:
Die Verkaufszahlen in China sind im März nur geringfügig gestiegen. Das Ergebnis des ersten Quartals war allerdings noch schlechter. ... mehr

Werk für neue E-Automarke Nio:
NextEV und der chinesische Autobauer Changan wollen gemeinsam das erste Werk für die Elektroautomarke Nio bauen. Die Partner investieren eine Milliardensumme. ... mehr

Plug-in-Hybridmodell in China:
Ford will in China bis 2018 ein Modell mit Plug-in-Hybridantrieb auf die Straße bringen. Ein Elektroauto ist ebenfalls schon geplant. ... mehr

Politische Spannungen:
Aufgrund des Streit um den US-Raketenschild ist der Umsatz von Hyundai in China deutlich zurückgegangen. ... mehr

Markenerlebnis im Urlaub:
Im Herzen der Nordseeinsel hat Porsche einen Betrieb ans Netz genommen, in dem es nicht in erster Linie um den Absatz von Neuwagen geht. Bei Bedarf aber natürlich gern auch das. Der Sportwagenhersteller plant bereits ähnliche Einrichtungen im Mittleren und Fernen Osten. ... mehr

Audi und Mercedes in China:
Mercedes-Benz und Audi müssen in China fast eine Million Autos zurückrufen. Bei Mercedes geht es um mögliche Überhitzungen, bei Audi um Probleme mit Schiebedächern. ... mehr

Fünf Elektroautos bis 2025:
In wenigen Wochen zeigt das tschechische Label sein erstes Konzept für einen reinen Stromer. Das Vision E genannte Coupé kann in vielen Situationen autonom fahren. Die Pläne von Škoda sind ambitioniert. ... mehr

Streit um zweites Joint Venture:
Der Streit zwischen Audi und seinen Händler eskaliert: Dutzende von ihnen verweigern offenbar die Annahme importierter Autos. ... mehr

Prognose:
Wenn es um chinesische Autos geht, denken viele Europäer immer noch an Landwind & Co. Doch die Chinesen haben in den vergangenen Jahren rasant aufgeholt. ... mehr

Chinesischer Autobauer:
Der chinesische Hersteller Geely will seine Autos künftig auch in Europa anbieten – und auf einem anderen großen Markt. ... mehr

Roboterbauer:
Im ersten Jahr nach der Übernahme durch das chinesische Unternehmen Midea will Kuka vermehrt auf dem Heimatmarkt des neuen Haupteigners wachsen. Aber auch in Nordamerika sieht Kuka Potenzial. ... mehr

Interview mit Smart-Chefin Winkler:
Im Vergleich zum Vorjahr ist die Kleinstwagenmarke Smart verhalten gestartet. Einen Schub erwartet sich die Smart-Chefin durch die elektrischen Modelle und den chinesischen Markt. ... mehr

Umstrittenes Kartenmaterial:
Auf ihrer Jahrespressekonferenz stellte die Vier-Ringe-Marke das Reich der Mitte geografisch nicht so groß dar, wie es linientreue Medienmenschen aus China erwarten. Nun macht dem Team von Audi-Chefstratege Rupert Stadler ein weiterer Konfliktherd die Hölle heißer. ... mehr

2017 moderates Wachstum erwartet:
Nach einem Rekordjahr blickt der Sportwagenbauer Porsche vorsichtig ins neue Jahr. In Zukunft soll das Wachstum auch von digitalen Diensten kommen. ... mehr

E-Autos und Mobilitätsdienstleistungen:
Volkswagen-Chef Matthias Müller will schon bald günstige Elektroautos in China auf den Markt bringen. Auch im Bereich Carsharing tut sich etwas bei VW in China. ... mehr

Der letzte große Volumenmarkt:
Die deutschen Autohersteller warten seit Jahren darauf, dass der indische Markt in Schwung kommt. Längst etabliert hat sich der Subkontinent als Forschungsstandort. Wird VW dort demnächst mit Tata als Partner durchstarten? ... mehr

Chinesischer Automarkt schwächelt:
Im Februar sind die Verkaufszahlen von Neuwagen in China wieder gestiegen - aber nicht genug, um den schwachen Januar auszugleichen. ... mehr

Genfer Automobilsalon 2017:
Viele Experten haben bereits ein schwächeres Jahr für Mercedes vorhergesagt. Doch davon ist angesichts eines Wachstums von16,8 Prozent in den ersten beiden Monaten 2017 nichts zu spüren. Dass der Lauf noch nicht zu Ende ist, hat viele Gründe. ... mehr

Planwirtschaftliche Methoden:
Europäische Unternehmen beklagen sich über Diskriminierung in China. Einer Studie zufolge setzt die Regierung zunehmend auf eine starke Rolle des Staates. ... mehr

Maschinenbauer Dürr:
Der Maschinen- und Anlagenbauer Dürr erweitert sein Engagement in China. In Schanghai wurde ein neuer Campus für 800 Mitarbeiter eröffnet. ... mehr

Quoten für E-Autos in China:
Kommt bereits im Jahr 2018 in China eine feste Quote für Elektroautos, dann haben die deutschen Autobauer ein Problem. Auch deshalb verhandelt die deutsche Regierung auf höchster Ebene intensiv und "konstruktiv" mit Peking. ... mehr

Indien - der letzte große Volumenmarkt:
Die deutschen Autohersteller warten seit Jahren darauf, dass der indische Markt in Schwung kommt. Längst etabliert hat sich der Subkontinent als Forschungsstandort. Wird VW dort demnächst mit Tata als Partner durchstarten? ... mehr

Ausbau des Asiengeschäfts:
Der Sportwagenbauer Porsche verstärkt sein Engagement in Asien. In Taiwan wurde nun eine Tochtergesellschaft gegründet. ... mehr

Kampf um Grammer:
Im Kampf um die Macht hat sich nun die umstrittene Investorenfamilie Hastor zu Wort gemeldet - und geizt nicht mit harscher Kritik am Einstieg von Ningbo Jifeng. ... mehr

Nach Übernahme durch Midea:
Midea-Manager Yanmin Gu ist neuer Aufsichtsratschef des Augsburger Traditionsunternehmens Kuka - zumindest bis Ende Mai 2017. Zudem zieht unter anderem eine Frau namens Min Liu in den Kuka-Aufsichtsrat ein. ... mehr

Absatz Januar 2017:
Audi musste für Januar einen herben Rückgang der weltweiten Verkaufszahlen vermelden. In China brach der Absatz um mehr als ein Drittel ein. ... mehr

Machtkampf um Zulieferer:
Im Kampf um die Macht bei Grammer setzt der Zulieferer auf Hilfe aus China. Der Zulieferer Ningbo Jifeng erhält über eine Pflichtwandelanleihe rund 9,2 Prozent an Grammer. ... mehr

Korruption:
Wegen Bestechlichkeit hat ein Gericht in China den früheren FAW-Chef Xu Jianyi zu mehr als zehn Jahren Haft verurteilt. FAW kooperiert unter anderem mit VW. ... mehr

Früheres Neujahresfest:
2016 war der Autoabsatz in China um knapp 16 Prozent auf 23,9 Millionen Stück gestiegen. Jetzt sind die Zahlen eingebrochen. ... mehr

Dreikampf der Premiumhersteller:
Daimler-Chef Dieter Zetsche will auch noch 2020 absatzstärkster Premiumhersteller sein. Experten sehen das Rennen offen. ... mehr

Elektroffensive des Daimler-Konzerns:
Bei der Elektrooffensive des Daimler-Konzerns sollen die deutschen Werke eine Schlüsselrolle spielen. In Sindelfingen wird ein neues E-Modell der Ober- und Luxusklasse vom Band laufen. ... mehr

EY-Studie:
Einer Studie von Ernst & Young zufolge fällt das Absatzwachstum für deutsche Autobauer in China 2017 deutlich schwächer aus als im vergangenen Jahr. Das hat vor allem einen Grund. ... mehr

EXKLUSIV: Premiumhersteller:
Auch 2017 wird Mercedes absatzstärkster Premiumhersteller bleiben, wie eine Umfrage der Automobilwoche unter Autoexperten ergab. Danach deutet sich ein Wechsel an. ... mehr

Expertenprognose :
2017 wird Mercedes wieder Absatzkönig. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Automobilwoche unter führenden Automobilexperten- und Analysten. Danach könnte ein Konkurrent übernehmen. ... mehr

Automarkt China:
Volkswagen geht davon aus, dass sein Absatzwachstum auf dem chinesischen Markt in diesem Jahr geringer ausfallen wird. ... mehr

Geplante Zusammenarbeit mit SAIC:
Aus der geplanten Zusammenarbeit von Audi mit dem chinesischen Autobauer SAIC wird zumindest in diesem Jahr nichts. Man habe andere Prioritäten, sagte Volkswagens China-Chef Jochem Heizmann laut einer chinesischen Zeitung. ... mehr

Nach Rekordjahr:
Der Wolfsburger Konzern geht mit Blick auf den chinesischen Automarkt mit gemäßigten Erwartungen ins neue Jahr. ... mehr

Prognose für 2017:
Im vergangenen Jahr ist der Autoabsatz in China um 14 Prozent gestiegen. Für 2017 rechnen die chinesischen Autobauer mit einem geringeren Wachstum. ... mehr

Verkauf der Kuka-Anteile:
Voith hat sich von seinen 25,1 Prozent am Roboterbauer Kuka getrennt und damit gutes Geld gemacht. Dies wird nun unter anderem in digitale Projekte gesteckt. ... mehr

Absatz China:
In China wurden im Dezember um 17,1 Prozent mehr Neuwagen verkauft als ein Jahr zuvor. Im Gesamtjahr war der Zuwachs fast genauso hoch. ... mehr

Absatzzahlen für 2016:
BMW hat 2016 auf fast allen Märkten ein starkes Absatzwachstum hingelegt, musste bei der Kernmarke aber Mercedes den Vortritt lassen. Von der Wahl Trumps will man sich bei den Produktionsplänen nicht beeinflussen lassen. ... mehr

Gekürzte Beihilfen:
China kürzt 2017 die Subventionen für Elektro- und Hybridautos. Einer der Gründe dafür ist ein Betrugsfall. ... mehr

Absatzziel von Borgward:
Borgward-Chef Ulrich Walker hat in einem Interview Absatzziele genannt. Der manchmal belächelte chinesisch-deutsche Autobauer hat sich einiges vorgenommen. ... mehr

Defekte Takata-Airbags:
BMW ist gezwungen, in China rund 200.000 Fahrzeuge zurück in die Werkstätten zu holen. Die Airbags des japanischen Herstellers Takata machen mal wieder Probleme. ... mehr

Artikel 1-20 von 54067 Stück
Erhöhte Stickoxidwerte:
Daimler-Chef Dieter Zetsche zufolge ist der Autobauer grundsätzlich dazu bereit, Diesel-Autos mit zu hohem Stickoxidausstoß nachzurüsten. » mehr

Takata-Insolvenz:
Die Insolvenz des wichtigen Airbag-Herstellers Takata ist der Höhepunkt einer jahrelangen Krise. Doch was bedeutet Insolvenz im japanischen Recht? Ende oder Neuanfang? Ein Gespräch mit der internationalen Insolvenzexpertin Annerose Tashiro. » mehr

Automarkt Russland:
Der Automarkt Russland zeigt erste Erholungstendenzen. Beginnt jetzt ein neuer Höhenflug und ist das Engagement von Mercedes sinnvoll? Das Potenzial ist gewaltig, die Erwartungen an einen sehr dynamischen Anstieg der Nachfrage sollten aber nicht zu hoch geschraubt werden. » mehr

Stefan Quandt zu Künstlichen Intelligenz:
„Bei aller Begeisterung für die Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz müssen Autohersteller und andere Anbieter von Mobilität realistisch einschätzen, was geht und was (noch) nicht zuverlässig genug funktioniert", mahnt BMW-Großaktionär Stefan Quandt bei der Verleihung des » mehr

Neuer Takata-Eigentümer denkt langfristig:
Hinter dem Takata-Käufer Key Safety Systems steckt die chinesische Ningbo Joyson Gruppe des Unternehmers Jeff Wang. Die Gruppe ist in Deutschland schon mehrfach aktiv geworden. Die zugekauften Firmen haben davon profitiert. » mehr

Abschlussbericht zum Abgasskandal:
Massive Kritik am Umgang der Bundesregierung und zuständiger Behörden mit dem Emissionsdebakel erheben Bündnis 90/ Die Grünen und Die Linke. Bei sorgsamer Kontrolle wäre der Abgasbetrug in Deutschland vermeidbar gewesen. » mehr

Audi-Motorrad-Tochter vor Verkauf?:
Harley-Davidson hat einem Bericht zufolge Interesse an einem Kauf der italienischen Motorradmarke Ducati. » mehr

BMW feiert 25 Jahre US-Werk Spartanburg:
Wenn BMW in Spartanburg den neuen X3 präsentiert und den 25. Geburtstag des Werkes begeht, schwebt über allem eine dunkle Wolke. Donald Trump. Denn die Attacken des neuen US-Präsidenten auf die Autoindustrie sind schon legendär. » mehr

Insolventer Airbaghersteller:
Der insolvente japanische Airbaghersteller Takata soll von dem chinesisch kontrollierten Zulieferer Key Safety Systems übernommen werden. » mehr

Airbag-Zulieferer:
Es ist eine der größten Insolvenzen der japanischen Wirtschaftsgeschichte. Nach einer Skandalserie um defekte Airbags zieht der 84 Jahre alte Konzern Takata die Reißleine. Die Rettung soll jetzt aus China und den USA kommen. » mehr

Deutlich mehr Lohn:
Nach widersprüchlichen Meldungen im Verlaufe des Tages scheint der Streik nun doch zu Ende. Die Beschäftigten bekommen ein massives Lohnplus. » mehr

Streik in slowakischem VW-Werk:
Trotz optimistischer Prognosen der Gewerkschaft gibt es im Arbeitskampf noch keine Lösung. » mehr

Bericht über internes Audi-Papier:
Ein internes Papier übt scharfe Kritik an Audi-Chef Rupert Stadler und weiteren Vorstandsmitgliedern, wie die "Bild am Sonntag" berichtet. Ein potenzieller Nachfolger sagt ab. » mehr

Streik bei VW in Bratislava:
Der Streik bei VW in Bratislava könnte nach einem Bericht der Nachrichtenagentur "Reuters" schon am Montag vorbei sein. » mehr

EXKLUSIV - Zulieferer-Übernahme:
Das deutsche Unternehmen CP Tech geht an den niederländischen Zulieferer Nedschroef. » mehr

EXKLUSIV - Elektropionier:
Tesla schraubt die Zahl seiner Stores in Deutschland nach oben. Der nächste Standort wird Stuttgart. Weitere sind in Planung. » mehr

EXKLUSIV - VW-Produktion:
VW-Markenvorstandschef Herbert Diess will die Pkw-Herstellung weltweit auf Produktivität trimmen und Kosten senken. » mehr

Prognose des CAR-Instituts:
Das CAR-Institut erwartet für das laufende Jahr ein deutliches Abflauen des weltweiten Autoabsatzes. Das Wachstum könnte sich beinahe dritteln. » mehr

ANALYSE - Zulassungskanäle:
Der Push-Anteil an den Zulassungen ist im Mai deutlich gesunken - das gilt aber nicht für alle Marken. Insbesondere zwei Importeure fallen aus der Reihe. » mehr

Elektromobilität:
Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat in einem Interview den Plan seiner Partei kritisiert, ab 2030 keine Verbrennungsmotoren mehr zu erlauben. » mehr


Artikel 1-20 von 54067 Stück