Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN
Themenspezial:
Car IT/Infotainment
Daimler hat den Dienstleister PayCash Europe SA übernommen. Er soll unter neuem Namen eine Bezahlfunktion im digitalen Ökosystem von Mercedes ermöglichen. ... mehr

Auf der Internet-Konferenz DLD in München wird kontrovers über die kommende Ära selbstfahrender Autos diskutiert. Einigkeit herrscht in der Frage, wie wichtig Kooperationen und einheitliche Standards im neuen Zeitalter sind. ... mehr

Der Daimler-Forschungsstandort Bangalore ist in 20 Jahren zum zentralen Knotenpunkt im Entwicklungsnetzwerk geworden. Dort gibt es mehr Dynamik als in Sindelfingen und mehr Knowhow als im Silicon Valley. ... mehr

Der Daimler-Forschungsstandort Bangalore ist in 20 Jahren zum zentralen Knotenpunkt im Entwicklungsnetzwerk geworden. Dort gibt es mehr Dynamik als in Sindelfingen und mehr Knowhow als im Silicon Valley. ... mehr

Der Taxi-Rivale Uber kämpft mit Behörden weltweit und massiven Verlusten. Trotzdem zieht der Fahrtenvermittler laut einem neuen Ranking an Autoriesen wie GM und Ford vorbei. ... mehr

Google will zum Technik-Zulieferer für Systeme werden, die Autos autonom fahren lassen. Google-Tochter Waymo hat schon Honda und Fiat-Chrysler als Partner gewonnen. ... mehr

Tesla holt wiederholt zwei wichtige Ingenieure von Apple. Chris Lattner soll seine Expertise vor allem beim Thema autonomes Fahren zum Einsatz bringen und Matt Casebolt arbeitet angeblich als Entwicklungschef für "Schließelemente und Mechanismen". ... mehr

Continental und Nexteer gründen ein Gemeinschaftsunternehmen, um Lenksysteme für das automatisierte Fahren zu entwickeln. ... mehr

Der Zukunftsforscher Aric Dromi glaubt nicht an einen baldigen Durchbruch selbstfahrender Autos. Die Autobauer würden einem entscheidenden Irrtum aufsitzen, meint Volvos Chef-Zukunftsforscher. ... mehr

Die meisten Hersteller setzen beim autonomen Fahren auf ständige, schnelle Internetverbindung der Fahrzeuge. Die Google-Firma Waymo geht - auch aus Angst vor Hackerangriffen - einen anderen Weg. ... mehr

Nissan will zum Beginn des nächsten Jahrzehnts vollautonome Fahrzeuge auf der Straße haben. CEO Carlos Ghosn ist überzeugt, damit selbst konservative Selbstfahrer abholen zu können. ... mehr

Elektroflitzer, gewagte Studien, HighTech-Kooperationen und überraschende Details: Was die Autobauer und ihre Zulieferer auf der CES bisher zeigten. ... mehr

Renault-Nissan-Präsident Carlos Ghosn hat bei der Technikmesse CES in Las Vegas die Eckpfeiler von Nissans künftiger Innovationsstrategie benannt. Insbesondere will Renault-Nissan demnach seine Kooperation mit Microsoft fortsetzen und ausbauen. Doch das ist nicht alles. ... mehr

Continental will seine will die Entwicklung von Augmented-Reality-Head-up-Displays beschleunigen und geht dafür eine Allianz mit dem Silikon-Valley-Start-up DigiLens ein. Das Ziel: weniger Unfälle. ... mehr

Der VW-Konzern wird zusammen mit Nvidia ein auf künstlicher Intelligenz basierendes Cockpit entwickeln. Die Wolfsburger sind nicht die Einzigen die an dem Chiphersteller interessiert sind. ... mehr

ZF und Audi adeln Nvidia mit Kooperationen für künstliche Intelligenz. Der Spezialist für Grafikkarten und Chipsätze ist in der Spiele-Industrie groß geworden. Ein Porträt. ... mehr

Der Halbleiterhersteller Qualcomm und der Elektronikriese Panasonic arbeiten gemeinsam an der Entwicklung eines Android-basierten In-Vehicle-Infotainment-Systems der nächsten Generation. ... mehr

BMW i pilotiert eine Augmented Reality-Anwendung im Handel. Kunden sollen sich künftig den i3 und i8 als interaktive Visualisierung auf dem Handy ansehen können. ... mehr

Toyota präsentiert auf der CES das Visionsauto "Concept-i". Es hat einen sympathischen Roboter namens Yui integriert. Das Auto soll uns lieb haben. ... mehr

Für den Zulieferer Bosch wird das Auto der Zukunft zum persönlichen Assistenten. Mit einer Studie zeigt das Unternehmen zudem, wie viele Unfälle sich durch das vernetzte und automatisierte Fahrzeug vermeiden lassen. ... mehr

ZF-Chef Stefan Sommer kündigt ein digitales Portemonnaie fürs Auto an, mit dem man einfacher Maut, Parkgebühren oder Strom bezahlen kann. ... mehr

Gemeinsam mit dem Chiphersteller Nvidia will ZF eine Plattform für künstliche Intelligenz entwickeln. Sie soll Autos und Nutzfahrzeuge mit der Fähigkeit ausstatten, die Umgebung um das Fahrzeug besser zu erfassen um dann autonom fahren zu können. ... mehr

BMW, Intel und Mobileye werden ab der zweiten Jahreshälfte 2017 rund 40 autonom fahrende BMW-7er auf europäische und US-Straßen bringen. ... mehr

Mit der Integration der künstlichen Intelligenz bricht ein neues Zeitalter für das autonome Fahren an. Doch um den Menschen ersetzen zu können, muss der Computer ihm ähnlicher werden. Die Wissenschaft geht schon erste Wege, die Autoindustrie ist hin und wieder zögerlich. ... mehr

Das Thema künstliche Intelligenz spielt auf der CES 2017 eine große Rolle. Doch wie menschlich darf ein Supercomputer sein, der ein autonomes Fahrzeug steuert? ... mehr

Kampf um die Datenhoheit: Ford und Toyota haben mit anderen Autoherstellern eine Telematik-Allianz gebildet. Die Gegner sind klar. ... mehr

Bei der CES in Las Vegas gibt es wieder das große Schaulaufen der Mobilitätskonzepte. Die Frage ist nur, welche Rolle die etablierten Hersteller und Zulieferer dabei spielen werden. ... mehr

Continental erweitert sein Produkt- und Serviceportfolio um drahtlose Updates für die gesamte Fahrzeugelektronik. ... mehr

Der Chiphersteller Intel kündigte die Übernahme eines 15-Prozent-Anteils am Kartendienstleiter Here an. Neben Audi, BMW und Mercedes gibt es inzwischen weitere Eigentümer. ... mehr

Gabriel Seiberth, Geschäftsführer der Unternehmensberatung Accenture, glaubt nicht an einen baldigen Erfolg selbstfahrender Autos. ... mehr

Volvo und Sicherheits-Spezialist Autoliv wollen gemeinsam das autonome Fahren voranbringen. Einen Namen für das Unternehmen haben sie auch schon gefunden. ... mehr

Noch vernetzter, noch intuitiver, noch autonomer: Die Autohersteller und ihre Zulieferer lassen sich auch auf der diesjährigen Consumer Electronic Show nicht lumpen. Ein Hersteller fehlt allerdings. ... mehr

Der Softwarekonzern Microsoft zeigt auf der Tech-Messe CES in Las Vegas gemeinsam mit Partnern, wie er an der Gestaltung der Zukunft des Autos mitwirken will. ... mehr

Moia, die Mobilitätsmarke von Volkswagen, ist für fremde Investoren offen. Die Marke will bis 2020 Shuttlefahrten in diversen Städten anbieten. ... mehr

Eine Autozeitschrift kommt nach einem Test von Smartphone-Apps zu dem Schluss, dass sich Apple CarPlay und Android Auto nur selten lohnen würden. ... mehr

Viele Unternehmen unterschätzen die Macht der Digitalisierung, sagt die deutsch-schwedische Management-Expertin Pia Struck. ... mehr

Viele Unternehmen unterschätzen die Macht der Digitalisierung, sagt die deutsch-schwedische Management-Expertin Pia Struck. ... mehr

Ford hat seine Flotte autonom fahrender Testwagen auf 30 Autos erhöht. Im kommenden Jahr sollen deutlich mehr hinzukommen. ... mehr

Volkswagen verstärkt seine IT-Abteilung innerhalb der nächsten drei Jahre mit mehr als 1000 neuen Kräften aus verschiedenen Fachrichtungen. ... mehr

Autohersteller sollten die Programme zur Steuerung ihrer Motoren offenlegen. Das fordert der Hacker Felix Domke - und spricht von einem "System, das Leute töten kann". ... mehr

Die deutschen Autobauer BMW, Daimler und Audi haben zehn Prozent des Kartenanbieters Here an asiatische Firmen verkauft. ... mehr

Die Bundesregierung will anhand einer Änderung des Straßenverkehrsgesetzes Regeln für das autonome Fahren aufstellen. Ein Gesetzentwurf befindet sich offenbar derzeit in der Abstimmung. ... mehr

Honda und Google wollen bei der Entwicklung selbstfahrender Autos zusammenarbeiten. Honda ist dabei nicht der erste Autohersteller. ... mehr

Die User von Automobilwoche.de haben abgestimmt und die Tops und Flops der Autobranche gewählt. Tesla und sein Autopilot sind nach Meinung unserer Leser der Technik-Flop des Jahres: Im Sommer war ein Tesla-Model-S-Fahrer durch einen Unfall, den der Autopilot verursachte, ums ... mehr

Rückschlag für Uber: Forsch hatte der Fahrdienst-Vermittler angekündigt, ohne Genehmigung selbstfahrende Autos in San Francisco testen zu wollen. Nun haben die Behörden eingegriffen. ... mehr

Die Autobauer suchen immer öftern den Schulterschluss. Dass BMW und Daimler beim Carsharing kooperieren wollen, ist nur das jüngste von vielen Beispielen. Ein Überblick. ... mehr

Das israelische Bild-Verarbeitungsunternehmen Mobileye gilt als der Spezalist für intelligente Kameratechnik schlechthin. Wann Mitgründer und Technik-Vorstand Amnon Shashua den nächsten Technologiesprung erwartet und wie er die gesellschaftliche Akzeptanz vollautonomer Fahrzeuge ... mehr

Magna International und Innoviz Technologies arbeiten künftig bei der LiDAR-Sensor-Technologie zusammen. Sie wird für die Integration autonomer Fahrfunktionen sowie vollautonomer Systeme benötigt. ... mehr

Im dritten Quartal hat Uber erneut rote Zahlen geschrieben – obwohl der Umsatz gestiegen ist. ... mehr

Die Lkw-und Nutzfahrzeug-Hersteller setzen große Stücke auf neue digitale Lösungen, autonomes Fahren oder so genanntes Platooning (Windschattenfahren). Offenbar haben sie die Rechnung ohne die Fahrer gemacht. ... mehr

Es war vielleicht der schlauste Deal, der FCA-Chef Sergio Marchionne im vergangenen Jahr getätigt hat. Während sich die meisten Autobauer vor Google zu fürchten schienen, ging er eine Kooperation ein - und beginnt jetzt zu ernten. ... mehr

Der Chevrolet Bolt fährt nicht nur elektrisch, er soll auch bald autonom fahren. Eine Gesetzesänderung ermöglicht das vor der Haustür von GM unter schwierigen Bedingungen. ... mehr

Wer künftig länger als nötig die Ladestationen des Elektroautoherstellers Tesla belegt, wird kräftig zur Kasse gebeten. Tesla-Chef Elon Musk hat dafür triftige Gründe. ... mehr

Bundesverkehrsminister Dobrindt will autonomes und vernetzes Fahren nun auch in Innenstädten erproben. Deshalb werden einige deutsche Städte zu digitalen Testfeldern. ... mehr

Der Fahrdienst-Vermittler Uber ist in San Francisco auf Konfrontationskurs. Er will weiterhin keine Erlaubnis für seine Wagen bei den zuständigen Behörden einholen. Handelt es sich noch um Fahrzeuge mit Assistenz-System oder schon um selbstfahrende Autos? ... mehr

Conti tut sich mit DigiLens einem auf holografische Projektionen spezialisiertem Unternehmen aus dem Silicon Valley zusammen. Ziel: Ultraflache Augmented Reality Head-up-Displays. ... mehr

Carsharing mit festen Stationen zur Abholung und Abgabe der Autos ist wirtschaftlich kein leichtes Geschäft. Dennoch gibt es viele Player in diesem Bereich. Vor allem brauchen sie Geduld. ... mehr

Forscher der BMW Group wollen künstliche Intelligenz für ein verbessertes Fahrerlebnis erproben und ziehen dafür in die vor einem Jahr eingeweihte Zentrale von IBM Watson in München ein. Das Watson-System für künstliche Intelligenz versteht der US-Konzern als Plattform für das ... mehr

Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft haben sich zusammengetan, um Technologien aus dem Bereich Künstlicher Intelligenz im neugegründeten „Cyber Valley“ voranzutreiben. ... mehr

Laut einem Medienbericht planen die beiden Premiumhersteller BMW und Daimler die Zusammenlegung ihrer Carsharing-Dienste DriveNow und Car2Go. Die Hersteller wollen sich dazu nicht äußern. ... mehr

Die USA und China werden Europa beim autonomen Fahren abhängen. Ein Mandat der US-Regierung besagt, dass Neuwagen künftig drahtlos vernetzt, also mit V2V-Technologie ausgestattet werden sollen. China soll zudem der nächste Staat sein, der ein solches Gesetz erlässt. ... mehr

BMW ist die stärksten Automarke auf Youtube. Was überrascht: Mercedes hat es überhaupt nicht ins Ranking geschafft. ... mehr

Uber setzt in San Francisco auf selbstfahrende Autos. Der Fahrdienst glaubt, dafür keine spezielle Erlaubnis zu brauchen. ... mehr

Die Google-Mutter bringt die Technik für selbstfahrende Autos in eine eigenständige Tochterfirma. Google will nicht länger an einem eigenen Robotaxis arbeiten. Profitieren könnte davon Fiat-Chrysler. ... mehr

Google hat eine Tochterfirma für die Entwicklung von Technik für selbstfahrende Autos gegründet. ... mehr

Der PSA-Konzern setzt bei der Erforschung des automatisierten Fahrens auf Karten des Dienstes Here. ... mehr

Neue Player, neue Technologien, neue Berufsbilder. Welche Themen und Unternehmen die Branche im kommenden Jahr nachhaltig beschäftigen werden. ... mehr

Rund um das Autobahndreieck Holledau werden Schilder für autonome Fahrzeuge aufgestellt. Sie dienen der zentimetergenauen Orientierung. ... mehr

Die Opel-Mutter General Motors will Studenten für das Thema autonomes Fahren begeistern. Der Konzern lockt mit einem Wettbewerb über drei Jahre. ... mehr

Die Dekra schließt das Jahr 2016 mit einem Umsatz von fast drei Milliarden Euro ab. Fünf neue Testlabore kamen dazu. Dabei soll es aber nicht bleiben. ... mehr

Die Google-Mutter Alphabet will laut einem Medienbericht die Entwicklung des eigenen selbstfahrenden Autos ohne Lenkrad und Pedale vorerst nicht weiter vorantreiben. ... mehr

Im Wahlkampf war die Stimmung zwischen Donald Trump und den Kapitänen der Internet-Branche mies. Jetzt soll es ein erstes Treffen in New York geben. Die Schwergewichte des Silicon Valley müssen auf den neugewählten Präsidenten zugehen. ... mehr

In Las Vegas will Fiat-Chrysler sein vollelektrisches SUV, den Pacifica, vorstellen. Mit an Bord ist auch Googles Konnektivitätslösung. ... mehr

Er hat Googles Autostrategie maßgeblich mitbestimmt und war dort lange Jahre Chefentwickler: Chris Urmson. Jetzt aber gründet er sein Start-up für selbstfahrende Autos. Womöglich sind Entwickler von Uber, Tesla und Apple mit an Bord. ... mehr

Augenärzte warnen: Die immer helleren Leuchten werden vor allem für ältere Verkehrsteilnehmer ein Problem. ... mehr

Die deutsche Industrie investierte 2015 rund 9,5 Prozent mehr in eigene Forschung und Entwicklung. Die Automobilbranche führt das Feld mit einem zweistelligen Milliarden-Betrag an. ... mehr

Nach dem Hacker-Angriff auf ThyssenKrupp ist die Frage, ob die Konzerne in Deutschland ausreichend abgesichert sind vor Hacker-Angriffen. Sicherheitsexperte Sebastian Schreiber sagt: "Die Autoindustrie macht viel zu wenig, um sich vor Cyber-Attacken zu schützen." Wir haben ihm ... mehr

Der Zulieferer ThyssenKrupp hat einen Hackerangriff erfolgreich abgewehrt. Grund zum Jubeln hat die Autobranche aber nur bedingt. ... mehr

Viele Hersteller wollen Mobilitätsdienstleister werden - jetzt zieht der erste Zulieferer nach. ... mehr

In ein paar Wochen will Faraday Future sein Elektro-SUV präsentieren. Es ist das zweite Fahrzeug nach dem Supersportwagen Zero1, und das erste, was in Serie gehen soll. ... mehr

Audi geht den nächsten Schritt auf dem Weg zum autonomen Fahren und lässt Autos mit Ampeln sprechen. Die Technik kommt in den A4 und Q7. Das erste Projekt startet in den USA. ... mehr

BMW testet autonom fahrende Autos bereits in einem Vorort. Demnächst soll es noch anspruchsvoller werden. ... mehr

Innerhalb der nächsten zehn Jahre soll MOIA zu einem der Top 3 Player im Markt für Mobilitätsdienste werden. Dafür wird ein eigenes vollelektrisches Shuttle-Fahrzeug entwickelt. Das kündigte der Chef der neuen VW-Marke Ole Harms auf der TechCrunch in London an. ... mehr

Apple hat in einem Brief so deutlich wie nie sein Interesse an selbstfahrenden Autos bekundet. In dem Schreiben an die Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA zeigte sich der Konzern vom Potenzial automatisierter Systeme begeistert. Inklusive des Verkehrs. ... mehr

Zum ersten Mal in der Geschichte des VW-Konzerns geht es nicht mehr nur ums Auto verkaufen. Wie gut VW und der neue Moia-Marken-Chef Ole Harms dafür gerüstet sind. ... mehr

Zum ersten Mal in der Geschichte des VW-Konzerns geht es nicht mehr nur ums Auto verkaufen. Wie gut VW und der neue Moia-Marken-Chef Ole Harms dafür gerüstet sind. ... mehr

Apple will Drohnen benutzen, um seine Karten zu aktualisieren. Die Daten sollen unter anderem die Auto-Navigation verbessern. ... mehr

Der SAP-Dienstleister Abat erweitert sein Angebot für Automotivekunden um eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsberatung. Lösungen in diesem Bereich werden für Unternehmen an Bedeutung gewinnen. ... mehr

Osnabrück, Frankfurt und Augsburg sind Vorreiter beim Carsharing, das von den Kommunen organisiert wird. Die Stadtwerke steigen zunehmend ins Geschäft des Autoteilens mit ein. ... mehr

US-Chip-Hersteller Intel will gemeinsam mit Delphi an der Technologie für selbstfahrende Fahrzeuge arbeiten. Das gab Delphi am späten Montagabend bekannt. ... mehr

Alkohol am Steuer hat nichts von seiner Gefährlichkeit verloren – und ist doch nicht mehr der größte Unfallverursacher. Als Lösung des Problems der Ablenkung durch Technik soll dabei ausgerechnet die Technik helfen. ... mehr

Mehr Geld, neue Standorte, mehr Themenfelder – die BMW-eigene Kapitalbeteiligungsgesellschaft iVentures wird umgebaut. Vor allem die Größe des Investments beeindruckt. Interview mit BMW-Vorstand Peter Schwarzenbauer. ... mehr

Welche Technologie war im Jahr 2016 in der Autoindustrie top? Stimmen Sie ab und gewinnen Sie! ... mehr

Die BMW-Beteiligungsgesellschaft iVentures hat sich bislang an 15 Start-ups beteiligt. Das Geschäft wird nun deutlich vergrößert – mit mehr Geld und einem Umzug ins Silicon Valley. ... mehr

Die Westküstenmetropole San Fransisco kämpft seit dem Wochenende mit einem Hackerangriff. Was für die Fahrgäste günstig war, wird für die Betreiber teuer. ... mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre Partei im Rahmen des niedersächsischen CDU-Landesparteitags zu mehr Zuversicht in Fragen der Digitalisierung aufgerufen. ... mehr

Der Wolfsburger VW-Konzern hat ein IT-Labor in der Bundeshauptstadt eröffnet, das anders tickt als etablierte Hightech-Ressorts. Vorstandschef Matthias Müller erhofft sich vom Software-Team an der Spree mehr als bloße Schnelligkeit. Und die VW-Tochter Škoda plant bereits ein ... mehr

Moderne Autositze sind längst mehr als bloße Sitzmöbel. Sie passen sich der Statur des Fahrers an, massieren ihm den Rücken, messen seinen Puls. Und die Entwicklung ist längst nicht am Ende. ... mehr

Hackern ist es gelungen, ein Tesla Model S zu knacken. Ohne Weiteres war das aber nicht möglich. ... mehr

Infineon will seinen Umsatz im laufenden Geschäftsjahr um sechs Prozent steigern. Die Profitabilität soll langfristig deutlich steigen. Ein Grund dafür sind die guten Geschäfte mit Chips für Autos. ... mehr