Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag CA Flag EU Flag CN
Themenspezial:
Automobilelektronik
Urteil in erster Instanz:
Ein vom ZDK unterstütztes Autohaus ist mit einer Klage gegen Rundfunkbeiträge für Vorführwagen in erster Instanz gescheitert. Doch das Thema ist noch nicht beendet. ... mehr

Umbruch durch Elektromobilität:
Der Bezirkschef der IG Metall Baden-Württemberg erwartet gravierende Folgen durch den Abschied vom Verbrennungsmotor. "Bei den Vorleistungen macht es sich früher bemerkbar", so Roman Zitzelsberger. ... mehr

Offensive rund um Bits und Bytes:
Der Wolfsburger VW-Konzern hat ein IT-Labor in der Bundeshauptstadt eröffnet, das anders tickt als etablierte Hightech-Ressorts. Vorstandschef Matthias Müller erhofft sich vom Software-Team an der Spree mehr als bloße Schnelligkeit. Und die VW-Tochter Škoda plant bereits ein ... mehr

Messebesuch:
Assistenzsysteme, Sensoren, Vernetzung, Augmented Reality und LED-Licht sind wichtige Themen der Messe Electronica in München. Schon heute befinden sich in jedem Neuwagen Halbleiter im Wert von 350 Dollar. ... mehr

McKinsey Gastbeitrag:
Veränderungen prägen derzeit die Automobilindustrie. Disruption ist das Zauberwort und Start-ups verkörpern genau das: Sie sind schnell, unkompliziert und flexibel. Detlev Mohr, Senior Partner bei der Unternehmensberatung McKinsey, hat ihre Rolle in der Autoindustrie in einem ... mehr

Fahrzeugsicherheit:
Wissenschaftler der Saar-Uni und des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz verhindern die Auto-Fernsteuerung durch Hacker. Zudem wurde ein solarbetriebenes Sensorsystem für Leitpfosten entwickelt, das Geisterfahrer stoppen soll. ... mehr

Autonomes Fahren:
Der US-Grafikchip Hersteller Nvidia hat einen neuen Computer für autonom fahrende Autos vorgestellt. Die Entwicklung steht dem chinesischen Internetriesen Baidu zur Verfügung. ... mehr

Interview mit VW-Digitalchef Jungwirth:
Johann Jungwirth, genannt "Jay Jay" und bei VW aktiv als Chief Digital Officer, spricht im Interview mit Automobilwoche-Reporter Henning Krogh über das Hauptziel der 13. Konzernmarke und die geplanten E-Fahrzeuge in der Art des Stromers I. D. vom Kernlabel Volkswagen Pkw. ... mehr

VW und PSA:
So bedeutsam sind Aktivitäten rund um nachhaltige Fortbewegung à la Mobility on Demand inzwischen, dass VW dafür eine weitere Konzernmarke hochzieht. Ähnlich geht der französische Autobauer PSA vor, der unter seinem Label Free2Move nun etwa vernetzte Dienste anbieten will. ... mehr

Ethernet:
Siemens hat sogenannte Industrial Ethernet Switches zum Aufbau elektrischer Linien-, Stern- und Ringstrukturen entwickelt. Für den Einsatz in Fahrzeugen gibt es besonders widerstandsfähige Varianten. ... mehr

Hyundai:
Der überarbeitete Hyundai-Kleinwagen i10 bekommt von den Südkoreanern Ausstattung, wie sie bei dem Hersteller sonst nur in höheren Segmenten üblich ist. Preise verrät der Autobauer noch nicht. ... mehr

VW kooperiert mit Hamburg:
Die niedersächsische Fahrzeugschmiede VW und der Stadtstaat Hamburg haben sich auf eine strategische Mobilitätspartnerschaft verständigt. Zwar dürfte das Erproben luftfahrttauglicher Pkw noch weit in der Zukunft liegen. Vorsichtig formuliert, mit hanseatischem Sinn für ... mehr

Autonomes Fahren:
Der US-Autobauer Ford und der chinesische Internetkonzern Baidu investieren gemeinsam in den Zulieferer Velodyne. Er soll die Schlüsseltechnik für das autonome Fahren liefern: Laser-Radare. ... mehr

Datenschutz:
Das Auto der Zukunft soll mit seiner Umgebung kommunizieren. Dazu muss es Daten senden und empfangen. Der praktische Nutzen könnte eines Tages groß sein. Aber Datenschützer bemängeln den fehlenden Schutz von Persönlichkeitsrechten. ... mehr

Porsche:
Die schwäbische VW-Sportwagenmarke hat derzeit Probleme mit dem "Porsche Communication Management (PCM) 4.0", insbesondere in den Baureihen Cayenne und Macan. Vor der Übergabe vieler Neuwagen muss Porsche im Werk Leipzig lange auf ein unverzichtbares Bauteil warten. ... mehr

Lieferprobleme bei SUVs:
Die Anzeige- und Bedieneinheit des auch für die Geländewagen Cayenne und Macan gern georderten "Porsche Communication Management (PCM) 4.0" beschert der schwäbischen VW-Marke einen heißen Sommer. Nachschubschwierigkeiten unter Zulieferern des Bauteils sorgen für Verzögerungen ... mehr

Eberspächer:
Der Autozulieferer Eberspächer will seine Kompetenz bei elektrischen Fahrzeugheizungen ausbauen. ... mehr

Geheimes Engagement:
Larry Page soll laut einem Medienbericht viel Geld in die Entwicklung fliegender Autos investiert haben. Prototypen werden bereits im Silicon Valley getestet. ... mehr

Autonomes Fahren:
Volkswagens Forschungsleiter will bis 2020 selbstfahrende Autos auf die Straßen bringen. Die Fahrzeuge sollen sich auf Autobahnen autonom bewegen - später auch im Stadtverkehr. ... mehr

Autonomes Fahren:
Autonom fahrende Autos von Google bekommen einen "Hup-Algorithmus". Das Auto soll so selber entscheiden können, ob es ein anderes anhupen möchte. Die Software soll so programmiert werden, dass sie das Hupverhalten eines "geduldigen und erfahrenen" Autofahrers hat. ... mehr

Digitale Technologien:
Volkswagen schichtet 200 Millionen Euro aus den klassischen IT-Abteilungen in die Entwicklung neuer digitaler Technologien um. Es geht unter anderem um autonomes Fahren und Elektromobilität. ... mehr

Quartalszahlen:
Der Chiphersteller Infineon hat im zweiten Quartal seines Geschäftsjahres Umsatz und Ergebnis gesteigert. Jedoch macht insbesondere der erstarkte Euro dem Unternehmen zu schaffen. ... mehr

Elektroauto-Förderung:
Ab Mai sollen Käufer von Elektro- und Hybrid-Fahrzeugen Prämien erhalten. Dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fehlen jedoch konkrete Anweisungen. ... mehr

Mobile World Congress:
Über eine App einen Parkplatz reservieren und eine vorübergehende Höchstgeschwindigkeit einstellen - Seat, SAP und Samsung stellen in Barcelona ihre Entwicklungen vor. ... mehr

Endgültiges Aus für Blaupunkt:
Der traditionsreiche Autoradio-Hersteller Blaupunkt steht endgültig vor dem Aus - obwohl eine Einigung mit dem Investor zum Greifen nahe war. ... mehr

Joint Venture mit Dongfeng:
Als letzer großer Automobilimporteur hat Renault in China sein erstes Fertigungswerk in Betrieb genommen. In dem Werk in Wuhan wird künftig im Rahmen eines Joint Venture mit der Dongfeng-Gruppe als erstes Modell der SUV Kadjar gebaut. ... mehr

Vernetzung:
Mit den Daten von Autofahrern wird sich in Zukunft viel Geld verdienen lassen. Dementsprechend wichtig ist es den Herstellern, selbst die Kontrolle darüber zu behalten. ... mehr

Elmar Degenhart:
Continental-Chef Elmar Degenhart kann sich eine Zusammenarbeit mit Apple vorstellen. Sein Unternehmen sieht er "mitten im Umbruch". ... mehr

Automobilelektronik:
Der weltweite Bedarf an Halbleitern für die Automobilelektronik wird in den nächsten fünf Jahren durchschnittlich um jährlich 4,5 Prozent zulegen. Digitalisierung und Vernetzung gewinnen dabei nach Ansicht des Branchenverbandes ZVEI an Bedeutung. ... mehr

Umstrittene Beschäftigungsformen:
Leiharbeit und Werkverträge bringen den Firmen Flexibilität - bergen für die Beschäftigten aber Risiken. Wie will Arbeitsministerin Nahles hier eingreifen? ... mehr

Fahrerassistenzsysteme von Bosch:
Volkmar Denner, Chef des schwäbischen Zulieferers, kalkuliert mit weiteren Geschäftspotenzialen rund um Radar- und Videosensoren. „In wenigen Jahren werden Autos in Parkhäusern vollautomatisch einparken", sagt der Manager im Interview. Die dafür erforderliche Intelligenz werde ... mehr

Neuer VW-Chef tritt vor seine Führungskräfte:
In Wolfsburg hat der erst vor drei Tagen bestellte Lenker des Zwölf-Marken-Konzerns seine höchstrangigen Mitarbeiter erstmals zusammengerufen. Er wolle die Mannschaft eng in alle Entscheidungsprozesse einbinden, kündigte Matthias Müller an – und erwarte Eigeninitiative. ... mehr

Stärkung der Human Resources:
Der Zulieferer aus Hannover weitet seine Kompetenzen im Sektor Software aus: Pro Jahr, so Vorstandsmitglied Helmut Matschi, kommen rund 1000 Experten hinzu. Seine Kollegin, Personalchefin Ariane Reinhart, will "die besten Köpfe" für Conti gewinnen. ... mehr

IAA 2015:
Wettbewerber wie Apple und Google nehme man auch in Wolfsburg sehr ernst, erklärte das Ex-BMW-Vorstandsmitglied. Gesunde Konkurrenz sei aber für alle Marktteilnehmer förderlich – und ganz besonders für Volkswagen. ... mehr

Umfrage:
Für viele deutsche Autofahrer ist eine Klimaanlage einer Umfrage zufolge unverzichtbar. Ganz anders sieht es bei anderen Extras aus. ... mehr

Vernetzung im Straßenverkehr:
Der deutsche Fahrzeughersteller und das IT-Unternehmen aus den USA wollen beim kabellosen Aufladen von Stromspeichern zusammenarbeiten. Auch modernen Mobilfunk haben sie im Blick. ... mehr

Shell:
Shell entwickelt zusammen mit Partnern ein Stadtauto mit Verbrennungsmotor. Das Fahrzeug soll im November 2015 vorgestellt werden. ... mehr

Russland-Krise:
Renault zieht Konsequenzen aus dem schleppenden Absatz in Russland. Bis zu drei Wochen wird die Produktion im Werk in Moskau gestoppt. ... mehr

Softwarehaus:
Das auf Software spezialisierte Unternehmen will die Güte seiner Services und Produkte weiter absichern. Ein Spezialist für Elektrotechnik soll die erforderlichen Aktivitäten koordinieren. ... mehr

Betriebsrat:
Bernd Osterloh rechnet damit, dass Volkswagen Mitte des Jahres die Marke von 600.000 Mitarbeitern knacken wird. Ende 2014 hatte Volkswagen weltweit 594.000 Mitarbeiter. ... mehr

Silicon Valley:
Der amerikanische Autobauer Ford hat im Silicon Valley ein Forschungszentrum eingerichtet, um Mobilitätslösungen für die Zukunft zu entwickeln. ... mehr

Detroit Motor Show 2015:
Der Zulieferer Johnson Controls erweitert sein Angebot an Autobatterien um eine 12-Volt-Batterie auf Lithium-Titanat-Basis. ... mehr

CES 2015:
Selbstfahrende Autos zählen zu den Highlights der CES. Aber es gibt auch noch andere Trends in der Autobranche. ... mehr

CES 2015:
Neben dem selbstfahrenden A7 Sportback "piloted driving concept" hat Audi auf der CES ein weiteres Forschungsfahrzeug vorgestellt, das sogar noch weiter gehen soll. ... mehr

CES 2015:
Deutsche Autobauer stehen mit ihren selbstfahrenden Autos im Rampenlicht der Elektronikmesse CES. Das ist auch ein Statement im Wettbewerb mit den Softwarekonzernen. ... mehr

24 Milliarden bis 2019:
Audi steckt mehr Geld in die Entwicklung neuer Modelle und Technologien als bislang vorgesehen. Insbesondere Elektromobilität, Vernetzung und Leichtbau sollen vorangetrieben werden. ... mehr

Infotainment:
Nach verschiedenen anderen Herstellern und Zulieferern ist auch Daimler Mitglied der Genivi-Allianz geworden. ... mehr

Neue Führungskraft bei ESG:
Das Engineering-Haus hat einen neuen Chef für den Sektor „Global Automotive“ bestellt. Das wichtige Amt tritt Berthold Puchta im März an. Bis dahin wird ein Anderer den Job zusätzlich schultern. ... mehr

Electronica München:
Der US-Zulieferer Visteon hat für sein Fusion-Technologiekonzept einen ersten Serienauftrag erhalten. Die ersten Autos damit sollen 2018 auf den Markt kommen. ... mehr

Autobauer dringen in Motorradbranche vor:
Was für vier Räder funktioniert, könnte sich auch für zwei lohnen: Das Motorradgeschäft wird für Autobauer zunehmend interessant - etwa wenn es um Mobilität in Städten oder neue Technologien geht. ... mehr

Elektronik im Auto:
Die Premiumhersteller haben gewaltig aufgeholt, was das Infotainment an Bord betrifft, wenn auch manche recht spät. Das Automotive Institute for Management (AIM) an der EBS Universität in Wiesbaden hat sich für die Automobilwoche die Systeme näher angeschaut. ... mehr

Verhandlungen über Ex-Militärgelände:
Für zeitaufwendige und raumgreifende Versuche mit IT-gesteuerten Fahrzeugen peilen die Wolfsburger Flächen an, auf denen einst die Bundeswehr übte. Die Wunsch-Liegenschaft liegt buchstäblich nahe. ... mehr

Artikel 1-20 von 54535 Stück
Mercedes verlässt DTM, aber:
Das ist wahrlich ein Paukenschlag: Mercedes kehrt der DTM in anderthalb Jahren den Rücken und will danach in der vollelektrischen Formel E durchstarten. » mehr

VW-/Daimler-/BMW-Aktien:
Der vor dem Wochenende publik gewordene Kartellverdacht gegen VW, Daimler und BMW hat die Aktien der deutschen Autobauer auch am Montag kräftig belastet. » mehr

Adam und Corsa gehen, Mokka kommt:
Opel nutzt die auf vier Wochen verlängerten Werksferien in Eisenach für erste Vorbereitungen auf die nächste Generation des Kleingeländewagens Mokka. Der ist nämlich zu breit für die Produktionslinien der bisher dort gefertigten Kleinwagen. » mehr

Mögliches Autokartell:
Auch die Finanzaufsicht BaFin beschäftigt sich einem Bericht zufolge mit den unter Kartellverdacht stehenden Autobauern VW, BMW und Daimler. Es gehe um die mögliche Verletzung von Adhoc-Pflichten. » mehr

Verdacht auf Autokartell:
Die deutschen Autohersteller haben bereits vor einigen Monaten Gespräche mit dem Verband der deutschen Automobilindustrie aufgenommen, um Themen wie Standardisierung oder Normierung dort zu integrieren. Der VDA hält in einer Reaktion auf die Kartellvorwürfe auch ein "Surfen in » mehr

Wechsel an der Spitze:
Jens Walther, Geschäftsführer bei Porsche Motorsports North America, übergibt an den 49-jährigen Daniel Armbruster. Als neuer Unternehmenschef leitet er künftig die Geschäfte des Porsche-Tochterunternehmens in Kalifornien. » mehr

Automatisiertes Fahren:
Mit dem Parken im Parkhaus per Fingerdruck auf dem Smartphone starten Bosch und Daimler die nächste Stufe des automatisierten Fahrens. Bis Endkunden davon profitieren, dürfte es noch zwei Jahre dauern. » mehr

Führungswechsel:
Ab September ist der Franzose und IT-Experte François Fleutiaux für die Deutsche Telekom tätig. Dort leitet er künftig das weltweite IT-Geschäft. » mehr

Bundesregierung:
Die Bundesregierung sieht die Zuständigkeit für die Aufklärung der Vorwürfe gegen deutsche Autobauer bei der Kartellbehörde der EU und nicht beim Bundeskartellamt. Vorwürfe dürften beim "Diesel-Gipfel" eine Rolle spielen. » mehr

"Silicon Saxony":
BMW investiert 200 Millionen Euro in sein Leipziger Werk, um es auf die Produktion künftiger Modellgenerationen vorzubereiten. Die Baumaßnahmen sollen 2020 fertig sein. » mehr

Vor dem Marktstart des Model 3:
Tesla nimmt die günstigste Variante seines Model S aus dem Programm. Für den Schritt dürfte die Markteinführung des massenmarkttauglichen Model 3 verantwortlich sein. » mehr

Autokartell-Vorwürfe:
Volkswagens Aufsichtsrat wird am Mittwoch zu einer außerordentlichen Sitzung zusammenkommen. Dabei werden die Vorwürfe eines möglichen Autokartells zur Sprache kommen. » mehr

Erneuter Todesunfall wegen Takata-Airbags?:
Wegen eines tödlichen Unfalls in Sydney prüft Australiens Verbraucherschutzkommission die Rückruf-Aktionen wegen Airbags von Takata. Insbesondere wollen sie wissen, ob die Kunden ausreichend über den Rückruf informiert wurden. » mehr

Neuer Range Rover Velar:
Der neue Range Rover Velar wird das Wachstum des Herstellers deutlich nach oben schrauben. Aber viele Fans warten noch auf ihre Ikone. » mehr

Neues SUV von Land Rover:
Die Range-Rover-Familie bekommt Zuwachs. Der neue futuristisch gezeichnete Velar schließt die Lücke zwischen Evoque und Range Rover Sport und kostet ab 56.400 Euro. » mehr

Nach Lkw-Kartell:
Daimler hat sich in den vergangenen Jahren einem Bericht zufolge zumindest teilweise aus den geheimen Gesprächsrunden der großen deutschen Fahrzeughersteller zurückgezogen. » mehr

Mögliches Kartell:
Der Ruf nach rascher Aufklärung wird immer lauter - sowohl aus dem Gewerkschaftslager und von Betriebsräten als auch aus Politik und Forschung mehren sich entsprechende Stimmen. » mehr

BMW zu Kartellvorwürfen:
BMW meldet sich als erster Autobauer zu den Kartellvorwürfen zu Wort. Absprachen mit anderen Herstellern über AdBlue-Behälter hätten nur den Aufbau einer Betankungsinfrastruktur in Europa zum Ziel gehabt. » mehr

Verhaftungen und Folter bei VW do Brasil:
Während der Militärdiktatur in Brasilien soll Volkswagen do Brasil sich an der Verfolgung von Regime-Gegnern beteiligt haben. Die Vorwürfe gegen das Verhalten des Konzerns zur Zeit des Militärregimes wiegen schwer. » mehr

Kartellvorwürfe:
Auch der Betriebsrat von VW scheint angesichts der Kartellvorwürfe Redebedarf zu haben. Das Gremium fordert eine außerordentliche Aufsichtsratssitzung in der kommenden Woche. » mehr


Artikel 1-20 von 54535 Stück