Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag CA Flag EU Flag CN
Bildergalerie: Diese Autos müssen zurück in die Werkstatt
Fehlerhafte Software bei Fiat Chrysler, Startstrom-Begrenzer bei Mercedes-Benz, Kühlmittelpumpen bei Audi, Benzinlecks bei Porsche, Bremsleitungen beim Nissan Quashqai, Schweißnähte bei VW Tiguan und Audi A4. Welche Hersteller warum Rückrufe angeordnet haben.
Daimler ruft wegen defekter Kabel an der Lenksäule weltweit mehr als eine Million Autos in die Werkstätten. Bei einigen Dutzend Autos war der Airbag fälschlicherweise ausgelöst worden. Betroffen sind Fahrzeuge folgender Baureihen: A-/B-/C-/E-Klasse und CLA, GLA, GLC, GLK (BR 176, 242, 246, 204, 205, 207, 212, 117, 156, 253) sowie bestimmte Fahrzeugen der Baureihen Vito/V-Klasse (BR 447) (Foto: Daimler)
Passende Artikel:
Die aktuellsten Bildergalerien im Überblick:
Gerade erst hat Audi seinen neuen A8 vorgestellt. Nun legen die Ingolstädter nach und präsentieren die zweite Auflage des A7, der deutlich lässiger daherkommt. (Fotos: Audi)
6 Bilder
Die IT wird in der Autoindustrie immer wichtiger – und mit ihr auch die Rolle der Chief Information Officers (CIO). Das sind die CIOs von ausgewählten Herstellern und Zulieferern der Branche.
16 Bilder
Der Seat Arona, kleiner Bruder vom Ateca, soll gegen Wagen wie den Renault Captur, den Ford EcoSport oder den Peugeot 2008 antreten. (Fotos: Seat)
8 Bilder
Was die japanische Branchenmesse in diesem Jahr zu bieten hat.
19 Bilder