Logo automobilwoche
Automotive News: Flag US Flag EU Flag CN
Bildergalerie: Diese Autos müssen zurück in die Werkstatt
Startstrom-Begrenzer bei Mercedes-Benz, Kühlmittelpumpen bei Audi, Benzinlecks bei Porsche, Bremsleitungen beim Nissan Quashqai, Schweißnähte bei VW Tiguan und Audi A4. Welche Hersteller warum Rückrufe angeordnet haben.
Wegen möglicher Risse an einem Dichtungsteil ruft Volkswagen in den USA die Eigentümer von fast 21.000 Touareg zu einem freiwilligen Werkstattbesuch auf. Bei den vom Rückruf betroffenen Touareg handelt es sich um Modelle der Jahrgänge 2007 bis 2010 des großen VW-SUV. "Bei diesen Fahrzeugen kann es sein, dass der Flansch am Kraftstofffilter Risse bekommt", sagte ein Konzernsprecher. Diese Risse könnten durch langsame Zersetzung oder Alterungsprozesse auftreten und zum Austritt von Kraftsoff führen. (Foto: VW)
Passende Artikel:
Die aktuellsten Bildergalerien im Überblick:
Seit Jahren steigt auf deutschen Straßen die Anzahl der Cabrios, mit welchen die Fahrer Sonne auf der Haut und Wind in den Haaren direkt spüren können. Wir zeigen die sechs wichtigsten Cabrio-Neuheiten für den deutschen Markt.
6 Bilder
Der Marktstart für die zweite Generation des Mazda CX-5 ist Mitte Mai. (Fotos: Mazda)
12 Bilder
Für den Hersteller Volkswagen war das vergangene Jahr wegen des Abgasskandals kostspielig. Andere Autobauer verkauften so viele Fahrzeuge wie nie zuvor. Was bedeutet das für die Erfolgsbeteiligungen der Beschäftigten? Wir zeigen, inwieweit
12 Bilder
Im April bringt Lotus den überarbeiteten Sportwagen Elise in den Handel. (Fotos: Lotus)
10 Bilder